Neun Tore in Hellerau, Einheit-Mitte weiter im Aufwind

Der achte Spieltag der Sparkassenoberliga wird wohl als einer der torreichsten in dieser Saison in Erinnerung bleiben – 34 Mal mussten die Torhüter hinter sich greifen. Gleich neun Tore fielen bei der Partie VfB Hellerau-Klotzsche gegen Sportfreunde 01 Dresden-Nord (6:3), siebenmal zappelte der Ball bei SSV Turbine gegen SpVgg. Dresden-Löbtau (3:4) im Netz. Torlos blieb es nur am Sonntagnachmittag beim TSV Rotation gegen den FV Dresden Süd-West.

Bis zur 74. Minute führte Sportfreunde 01 beim Nachbarn aus Hellerau-Klotzsche nicht unverdient mit 3:2. Zweimal Röthig und Grimm trafen für die Gäste, bein der Hellerauern traf Kaszuba und Cappek. In der 75. Minute traf erneut Kaszuba für die Hausherren und dann klingelte es fortlaufend. Binnen zehn Minuten markierten Zwintzscher (77′), Gommlich (84′) und Litzki den 6:3-Endstand. Sportfreunde 01 bleibt weiter im Keller hängen, während sich die Hellerauer auf Platz 4 vorarbeiten. Keine Überraschung gab es beim Tabellenführer: Die Striesener gewannen mit 3:1 gegen Aufsteiger SV Helios. Im Aufwind ist weiter die SG Einheit Dresden-Mitte: Bereits zur Pause führten die Mannschaft von Trainer Dörner gegen den SV Loschwitz mit 3:0. Beim 4:0-Endstand traf Felix Wünsche gleich dreimal.

Im Nachwuchs stand die zweite Pokalrunde auf dem Plan. Die Ergebnisse:

A-Junioren

B-Junioren

C-Junioren

D-Junioren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.