Teilnehmer der Meisterschaftsendspiele stehen fest

Am vergangenen Wochenende stand in Dresdens Herren-Spielklassen der letzte reguläre Spieltag auf dem Programm. Nach intensiven und spannenden Partien, stehen nun die Sieger der jeweiligen Play-off-Gruppen fest, welche am kommenden Samstag die Meisterschaftsendspiele bestreiten.

Sparkassenoberliga: TSV Cossebaude – FV Blau-Weiß Zschachwitz

Während der TSV Cossebaude bereits seit zwei Spieltagen als Teilnehmer am Meisterschaftsendspiel der Sparkassenoberliga feststand, konnte der zweite Finalist erst an diesem Wochenende ermittelt werden. Im Fernduell zwischen der SG Weißig und dem FV Blau-Weiß Zschachwitz, gingen die Zschachwitzer aufgrund eines Sieges im direkten Duell mit einem leichten Vorteil in den Spieltag. Letztlich ließ Blau-Weiß aber nichts anbrennen und siegte gegen den Post SV Dresden mit 7:0. Damit stehen sich am Samstag der TSV Cossebaude und der FV Blau-Weiß Zschachwitz gegenüber und ermitteln den Stadtmeister der Saison 2021/22.

Stadtliga B: SpVgg. Dresden-Löbtau 2 – SV Dresden-Neustadt

In der Stadtliga B war vor dem letzten Spieltag in beiden Play-off-Gruppen noch Spannung geboten. Mit einem großen Vorsprung war der FV Hafen Dresden in die Play-offs gegangen, doch aufgrund von durchwachsenen Ergebnissen betrug der Vorsprung vor dem letzten Spiel nur noch 2 Punkte. Besonders brisant: Es ging gegen den Zweitplatzierten, die SpVgg. Dresden-Löbtau 2, welche sich mit einem Sieg noch an Hafen vorbeischieben konnte. In einer intensiven Partie siegte letztlich die Spielvereinigung mit 4:2 und verdrängte damit Hafen vom ersten Platz. Auch in der Play-off-Gruppe B lag eine enge Konstellation zwischen dem SV Dresden-Neustadt und dem BSV Lockwitzgrund vor, welche nur ein Punkt trennte. Da beide Mannschaften ihre Partien gewannen, behielt letztlich der SV Dresden-Neustadt knapp die Nase vorn.

Stadtliga C: FV Blau-Weiß Zschachwitz 2 – Serkowitzer FSV

Alles geklärt war bereits in der Stadtliga C, wo der FV Blau-Weiß Zschachwitz 2 und der Serkowitzer FSV bereits vor diesem Spieltag als Sieger ihrer Gruppe feststanden. Beide Mannschaften wollten sich dennoch mit einem Erfolgserlebnis auf das Meisterschaftsendspiel vorbereiten, was jedoch nur teilweise gelang. Während die Zschachwitzer ihr Duell mit 5:1 gewannen, ging Serkowitz mit einem 1:6 in Pillnitz baden.

Die beiden Gruppensieger in der Stadtliga A, die SG Dresden Striesen und der FV Dresden 06 Laubegast 2, konnten sich leider nicht auf einen Termin einigen. Die Entscheidung in der 1. Stadtklasse fällt derweil erst am kommenden Wochenende, da hier noch ein Spieltag aussteht. Aktuell befindet sich die Zweitvertretung der Sportfreunde 01 Dresden-Nord in der Pole-Position, auf dem zweiten Platz folgt die SpVgg. Dresden-Löbtau 3. Wir gratulieren allen Finalisten der Meisterschaftsendspiele und wünschen für das kommende Wochenende viel Erfolg.