Regionalauswahl mit guter Leistung beim Sichtungsturnier

Nach einer langen und intensiven Vorbereitungsphase stand für die Regionalauswahl Ostsachsen des 2008er Jahrgangs am Samstag das Sichtungsturnier beim Sächsischen Fußball Verband an. Neben den 4 Regionalauswahlen, die sich aus den Stadt- und Kreisverbänden zusammen setzen, nahmen Teams von RB Leipzig, Dynamo Dresden, Erzgebirge Aue und dem Chemnitzer FC teil. Trotz einer gewissen Aufregung bei den Spielern präsentierte sich das Team in einer guten Verfassung und rief die gewünschte Leistung ab.

Zum Auftakt stand mit dem FC Erzgebirge Aue ein echter Gradmesser auf dem Programm. Der Nachwuchs der “Veilchen” ging als leichter Favorit in die Partie, auf dem Platz war allerdings kaum ein Leistungsunterschied zu erkennen. Beide Mannschaften überzeugten vor allem mit einer guten Defensive und ließen dementsprechend nur wenige Torchancen zu. So endete die Partie letztlich leistungsgerecht mit 0:0.

In der zweiten Partie traf das Team von Trainer Andreas Vogel auf die Regionalauswahl Südwestsachsen. Hier zeigte die Mannschaft ihr Potenzial und agierte über die gesamte Spieldauer von 20 Minuten dominant. Die aufmerksame Defensive ließ keine gefährliche Offensivsituation der Gäste zu, doch offensiv scheiterte man vielfach aus guter Position. In den letzten Minuten sorgte schließlich ein Doppelschlag von Toni Seidel und Kevin Krüger für einen verdienten 2:0-Erfolg.

So standen nach 2 Spielen 4 Punkte zu Buche, was aufgrund des gespielten Hammes-Modells zu einem Aufeinandertreffen mit der besten Mannschaft des Turniers führte. Es ging gegen RB Leipzig – für die Jungs ein echtes Highlight. Trotz eines frühen Rückstandes zeigte das Team eine starke kämpferische Leistung und versteckte sich auch im Spiel mit dem Ball keinesfalls, sondern versuchte trotz des hohen Pressings spielerische Lösung zu finden. Belohnt wurde das Team mit einem völlig korrekten Elfmeter, den Otto Melzer zum vielumjubelten Ausgleich verwandelte. Zwar gelang den Leipzigern noch der späte Siegtreffer, doch die Mannschaft konnte sehr stolz auf ihre Leistung sein.

Im abschließenden Turnierspiel ging es gegen die U14 des Chemnitzer FC. Beiden Mannschaften merkte man die Belastung der vorherigen Partien an, sodass die letzte Entschlossenheit vor dem Tor fehlte. So trennten sich beide Teams torlos.

Damit beendete die Regionalauswahl Ostsachsen das Turnier auf einem guten 4. Platz und ließ unter anderem die SG Dynamo Dresden und den FC Erzgebirge Aue hinter sich. Herauszuheben gilt es dabei, dass man 3 der 4 Spiele gegen NLZ-Mannschaften absolvierte und die Jungs somit wertvolle Erfahrungen für die weitere Entwicklung sammeln konnten. Wir bedanken uns bei allen Eltern, Trainern und Spielern für ihre Unterstützung und gratulieren den Jungs zu einer guten Leistung.