14. Januar 2006

Es erfolgte die offizielle Einweihung der neuen Ballspielhalle des FV Dresden Nord im Beisein des Sportbürgermeisters der Stadt Dresden, Herrn Lehmann. Mit dem Neubau steht dem FV Dresden Nord eine dem Stand der Technik entsprechende und architektonisch ins vorhandene Umfeld integrierte tolle Sporthalle nunmehr zur Verfügung. Es steht für Turniere ein Spielfeld von 20 x 40 m (18 x 40 mit Vollbande), Volleyballfeld, Basketballfeld sowie Tennis-/Badminton- und Fußballtennisfelder zur Verfügung. Die sanitären Bedingungen sind mustergültig. Die Ballspielhalle wurde in Rahmen der 3er Kombination -Bund/Land – Stadt – Verein finanziert und kostete insgesamt 2.045.307,00 Euro. Der Präsident des Vereins Spk. Rosse informierte ebenfalls, dass sich der Verein zu einem Mehrspartenverein entwickelt und Sektionen wie Badminton und Volleyball sich in naher Zukunft im Jägerpark wohlfühlen werden.

 

15. Januar 2006

Der Sächsische Fußballverband hatte erstmals zur Landesmeisterschaft im Freizeitsport in die Sportschule nach Leipzig am 15. Januar 2006 eingeladen. Der SVF Dresden delegierte die Königswalder Kicker zu diesem Turnier. In spannenden Spielen in der Großfeld – Kunstrasen-halle der Sportschule Egidius Braun in Leipzig machten die Königswalder Kicker einen hervorragenden Eindruck und wurden der erste Sachsen -meister im Freizeitsport mit 11 : 1 Toren und 12:0 Punkten! Glückwünsche seitens des SVFD an den Sachsenmeister für diese tolle Leistung.

 

15. Januar 2006

Im Nachwuchsbereich fanden die Hallemeisterschaftsendrunden in den Altersklassen F-, E- und D- Junioren statt. Eine kleine Sensation gab es in der Altersklasse F-Junioren mit dem Erreichen des Finales durch die Radeberger Fußballer. Im Finale siegt standesgemäß der 1. FC Dynamo Dresden mit 7 : 1. In der Altersklasse der E-Junioren siegt der Radeberger SV gegen die TSV Rotation Dresden mit 2:1 und holt gen gewünschten  Stadtmeistertitel. Im D-Juniorenbereich wird Stadtmeister die SV Helios 24 Dresden mit einem Sieg über Fortuna Dresden Rähnitz (2:1)

 

21. Januar 2006

Der Schiedsrichterausschuss führt seine alljährlich stattfindende Halbzeittagung und Weiterbildung aller  SR-Beobachter der Stadt Dresden durch. Neben Regeltest und Weiterbildung erfolgt eine umfassende Unterweisung über das neue Beobachtungssystem durch den Landeslehrwart Dirk Zschoke. 

 

22. Januar 2006

Im Nachwuchsbereich finden die Hallemeisterschaftsendrunden in den Altersklassen C-B- und A- Junioren statt.  In der Altersklasse der A-Junioren gewinnt die SG Dresden Striesen 2. gegen TSV Cossebaude im Endspiel mit. 4 : 3 n.E. Im Altersbereich der B-Junioren wird Stadtmeister in der Halle die TSV Dresden Bühlau, welche gegen SV Helios 24 Dresden mit  2: 1 gewinnt. In der Altersklasse der C-Junioren gewinnen die Sportfreunde 01 Dresden Nord  mit 3: 1 gegen die SG Weißig und werden ebenfalls Stadtmeister. Ein großen Dank an den Jugendausschuss für die sehr gute Organisation aller Jugendturniere in der Soccerarena.

 

24. Januar 2006

Unser Ehrenmitglied Friedrich Schaller feiert seinen 85. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch seitens des SVFD.

 

28.-29. Januar 2006

Erstmals fallen alle Spiele aufgrund der extremen Witterungsbedingung-en und der damit verbundenen anhaltend niedrigen Temperaturen und Unbespielbarkeit der Plätze aus. Das ist ein Novum in der Geschichte des SVF Dresden.

 

04. Februar 2006

Unser langjährig ehrenamtlich tätige Sportkamerad Klaus Helm wird im Rathaus durch den Oberbürgermeister der Stadt Dresden Ingolf Roßberg mit der Ehrenurkunde des Oberbürgermeister (erhalten jedes Jahr max. 10 verdiente Dresdner Persönlichkeiten des Ehrenamtes) ausgezeichnet. Während einer Feierstunde im Rathaussaal spricht der Sportbürgermeister Lehmann eine Laudatio auf Klaus Helm. Anschließend geht es zur Sportlergala 2006 in das Maritim Kongresscenter.

 

19. Februar 2006

Hallenstadtmeister in der Altersklasse Ü 40 wurde die SG Dr. – Striesen

Es wurde erneut in der Radebeuler Lößnitztalhalle der Hallenstadtmeister in der Altersklasse Ü 40 ermittelt. Qualifiziert hatten sich der Dresdner SC, die SpVgg Dresden – Löbtau 1893, Sportfreunde 01 Dresden-Nord, der FV Dresden-Nord, die SG Dresden Striesen, die SG Weixdorf, der Radebeuler BC 1908 und der VfB Hellerau -Klotzsche. Am Ende setzte sich die SG Dresden Striesen vor dem RBC 08 mit 1:0 durch, den Kampf um Platz 3 gewann der DSC im 7-Meter-Schießen gegen die SpVgg Dresden – Löbtau. Torschützenkönig wurde Uwe Sperling (8 Tore) von der SG Dresden Striesen, bester Torwart Klaus Roesler (SG Weixdorf) und bester Spieler Jörg Ledermüller (FV Dresden Nord).

 

27. Februar 2006

Beim Willi-Kokot-Gedenkturnier in Seifhennersdorf belegte die Kreisauswahl der E-Jugend den 4. Platz.

 

06. März 2006

Stadtlehrstab – Beginn des 2. Abschnittes  der Teamleiterausbildung

Der im vorigen Jahr in Weixdorf begonnene Teamleiter-Wettbewerb wird bei der SSV Turbine Dresden im Sportcasino fortgesetzt. Dank an die SSV Turbine Dresden für die Bereitschaft die o.g. Veranstaltung durchzuführen

 

13. März 2006

Es findet die erste Vorstandssitzung im Jahr 2006 statt.

 

13.-27. März 2006

Der SRA des Stadtverbandes führt seinen alljährlichen SR-Anwärter-Frühjahrlehrgang durch. Es meldeten sich 35 Sportkameraden (darunter 4 Trainer). Von diesen teilnehmenden Sportfreunden konnten insgesamt 29 die Prüfung bestehen und als neue Schiedsrichter gewonnen werden.

 

18. – 19. März 2006

Schiedsrichter-Weiterbildungslehrgang 18./19.03.2006 in Werdau

Auch 2006 fand der Weiterbildungslehrgang zur Vorbereitung der neuen Saison  für die Schiedsrichter der Leistungsklassen Stadtliga und Stadtliga BE sowie der Kadergruppe in der Landessportschule des Landes Sachsen in Werdau statt. Gleich vorweg: Diese Einrichtung bietet hervorragende Bedingungen – von den sportlichen Möglichkeiten bis zur Unterbringung und Verpflegung. Deshalb war es sehr schade, dass nur rund 40 Sportfreunde ihre Teilnahme ermöglichten konnten, 18 absagten, 6 die Einladung schlicht ignorierten und 5 kurzfristig absagten bzw. nicht anreisten.  Dank vorab an den Bezirksverband Fußball, der trotz Terminknappheit durch Nachholespiele die Teilnahme der SLBE – Schiedsrichter absicherte. Leider gelang dies nicht für einige Mitglieder der Lehrgangsleitung, die, obwohl rechtzeitig vom Spielbetrieb abgemeldet, dennoch Ansetzungen als Schiedsrichter erhielten. Dank auch dem Stadtverband Fußball Dresden, der einen großen Teil der nötigen finanziellen Mittel für diese Schulung, von der auch die im Bezirksmaßstab eingesetzten Schiedsrichter der SLBE profitieren,  zur Verfügung stellte. Der am Anfang des Lehrgangs obligatorische Regeltest, welcher sich ausschließlich mit Fragen von aktuellen Regeländerungen beschäftigte, zeigte, dass ein Großteil der Teilnehmer die nötige Vorbereitung auf diesem Gebiet vermissen ließ. Die am Sonnabend noch winterliche Witterung ließ nur begrenzte Möglichkeiten des Fitnesstestes zu, die aber dennoch von allen gemeistert wurden. Am Sonnabend sollten sich alle auf das schwierige Terrain der Schiedsrichterbeobachtung begeben und beim Landesligaspiel FSV Zwickau gegen SV Naunhof mal selbst dem Schiedsrichter Noten geben. Dies gelang bei der Auswertung im Schulungsraum erstaunlich gut. In der anschließenden Informationsstunde gab der Vorsitzende des SR-Ausschusses und Präsident des SVFD Aktuelles bekannt – wünschte sich z.B. eine regere Teilnahme am Saxony-Cup. Der Abend klang mit Fußballspielen  in der Halle, beim Skat und mit geselligem Beisammensein aus, wo die älteren Sportkameraden den Youngstern  mal wieder ihre großen Erfolge, die eine oder andere Anekdote verkündeten oder über so manchen  Beobachter lästerten.

Ein Höhepunkt waren dann am Sonntagmorgen, wie so oft, die einfühlsamen und humorvollen Ausführungen eines Gastreferenten, diesmal von Helmut Bley. Er verstand es zu vermitteln, dass ein Schiedsrichter für seine Tätigkeit Herzblut geben muss um erfolgreich zu sein. eider war die Zeit wieder einmal viel zu kurz, so dass das aktuelle DFB-Lehrvideo nicht ausführlich gezeigt werden konnte. Abschließend lässt sich eigentlich nur sagen, wer nicht dabei war hat echt was verpasst. So sahen es auch die Lehrgangssprecher. Sie wünschten sich aber eine breitere Themenvielfalt beim Regeltest. Dank an die Mitarbeiter der Sportschule Werdau für hervorragende Bedingungen, sowie an den Lehrstab des Schiedsrichterausschusses für Vorbereitung  und Durchführung  dieser gelungenen Lehrveranstaltung.

 

19. März 2006

Elf Seniorenteams aus allen Teilen Sachsen qualifizierten sich zur erstmalig ausgetragenen Endrunde der Landesbestenermittlung im Seniorenfußball Ü 32. Diese fand in der Großfeldhalle der SFV-Sportschule „Egidius Braun“ statt. Gespielt wurde auf zwei parallelen Kleinfeldern um den Landesbestenpokal in dieser Altersklasse im Bereich Breitensport. Dresdner Teilnehmer war der SV Helios 24 Dresden (Ergebnis: 4. der Vorrunde in der  Staffel 2). Es setzte sich der FV Eintracht Niesky im Endspiel knapp mit 1:0 gegen den SC Riesa durch. Platz 3 sicherte sich die TSG Lawalde im kleinen Finale gegen den FC Wacker Wittgensdorf. 

 

31.03.–02.04.2006

Erneut Hochwasser in Dresden. Wiederum Sperrungen von Sportanlagen wie beim DSC im Ostrapark, bei der SG Dresdener Verkehrsbetriebe und bei der SV Loschwitz


10. April 2006

Stadtlehrstab – Weiterbildung B- C- und F- Lizenz

Bei Sportfreunde 01/ Nord fand die nächste Weiterbildungsveranstaltung des Stadtlehrstabes unter Leitung von Bernd Hartwig statt. Dank an die Sportfreunde 01 Dresden Nord für die Bereitschaft die o.g. Veranstaltung durchzuführen.

 

20. April 2006

Als Countdown zur Fußball-WM 2006 reist die FIFA-WM-2006-Tour derzeit durch alle Bundesländer. In Dresden war die Tour am 20.04.12006 auf dem Altmarkt von 12 bis 20 Uhr zu Gast und zog ca. 10. 000 Besucher an. Es gab viele Attraktionen zu sehen: bei einer Weltpokal-Show konnte man sich mit dem Original-WM-Pokal fotografieren lassen, an verschiedenen Ständen und Modulboxen wurden Aspekte des Ehrenamts und ihre Bedeutung für den Sport dargestellt, Spiele wir Torwandschießen, Jonglieren oder Wasserspritzpistolenschießen luden zum Mitmachen ein, auf einem Streetsoccer-Court spielten Mannschaften den ganzen Tag Fußball und unterstützten damit mit ihren Toren die Fußball-Arbeit in Dresden, auf einer Gaming-Zone konnte man sich mit dem FIFA-2006-Spiel von EA Sports vergnügen, die offiziellen WM-Sponsoren warben für sich, auf einem Show-Truck mit Bühne startete ein abwechslungsreiches Programm und heizte die Stimmung an. Ein tolles Fest für die ganze Familie!! Tolles Ergebnis:  1001 € für die Jugendarbeit und unsere jüngsten Teams im SVFD.

 

29. April 2006

15 Jahre Stadtverband Fußball Dresden

Vor 15 Jahren wurde der Dachverband der Dresdner Fußballvereine, der Stadtverband Fußball Dresden e.V. gegründet und als Verein eingetragen. Das war Anlass für eine gemeinsame  Feierstunde von Verbands- und Vereinsfunktionären am gestrigen Freitag im Studentenklub Aquarium auf der Petersburger Straße. Neben Ehrungen für langjährig ehrenamtlich Tätige wurden auch Gäste vom Kölner Partnerverband    begrüßt.  Bei guter Musik, reichlich Essen und leckeren Getränken konnte man sich dann mit Vertretern anderer Vereine austauschen.  Anlässlich des Jubiläums wurden folgende Personen geehrt:

Erstmalig mit der Ehrenurkunde des SVF Dresden (die höchste Auszeichnung SVFD):

Herbert Storch (Laubegast 06) und Günter Wagner (Rotation DD);
Mit der Verdienstnadel des Sächsischen FV: 

Wolf Dieter Dallhammer  (Leiter Sportgericht), Cornelia Braun   (VA für Frauen- und Mädchenfußball), Roland Grunert(Verbandsgericht);
für 30 Jahre Schiedsrichter-Tätigkeit:  Detlef Lehmann (Schiedsrichter SVFD);
für hervorragende Leistungen beim Aufbau des DFB Stützpunktes:
Bernd Hartwig mit einem Gutschein (Gaststätte);
für die Unterstützung des SVFD durch den BVFD:
Harald Schenk mit einem Gutschein (Gaststätte)

 

01. Mai 2006

Sportkamerad Michael Reichelt übernimmt ab sofort die Funktion des Schriftführers im SR-Ausschuss für Bernd Krause.

 

07. Mai 2006

Stefan Gärtner übernimmt in Abstimmung mit S. Friedrich ab sofort den Vorsitz im Lehrstab des Schiedsrichterausschuss.

 

08. Mai 2006

Jugendaustausch Köln – Dresden

Im Rahmen des geplanten Jugendaustausches Köln – Dresden laut gemeinsamer Partnerschaftsvereinbarung reiste eine Mannschaft unseres DFB-Stützpunktes am vergangenen Wochenende nach Köln. Dabei wurde sie von Vertretern des Sportgerichtes des SFVD begleitet, die sich zu einem Weiterbildungslehrgang und zum Erfahrungsaustausch mit ihren Kollegen aus dem Kölner Partnerverband trafen. Die U 12-Mannschaft vom DFB-Stützpunkt Dresden traf sich dabei zu Freundschafts-spielen mit der U 12 von Bayer 04 Leverkusen, der U 13 des DFB-Stützpunktes Köln und der U 13 des SV Schlebusch. Höhepunkte für die mitgereisten Kinder um die beiden Trainer Fischer und Fritsche waren aber zusätzlich noch der Besuch des Phantasialandes Brühl, eine Fototermin mit Rudi Völler und der Besuch des Bundesligaspieles Bayer 04 Leverkusen gegen den 1. FC Nürnberg. Dank für dieses gelungenen Wochenende, das die jungen Fußballer in ihren Leistungen sicher beflügeln wird, geht an die Hauptorganisatoren aus Köln: dem Team um den Vorsitzenden des Fußballkreises Köln Hans Christian Olpen, den Sportkameraden Winfried Strobel, Detlef Winkler, Werner Jung-Stadie‘ und Kurt Isemann, Karl Heinz Böttinger und Helmut Friebertz.

 

20. Mai 2006

Finale um den Pokal der Ostsächsischen Sparkasse Dresden bei SV Eintracht Dobritz

480 Zuschauer verfolgten das Finale um den Pokal der Ostsächsischen Sparkasse. Dabei konnte sich der TSV Rotation Dresden klar gegen den SV Helios 24 Dresden mit 4:0 durchsetzen. Beim Spiel um Platz 3 konnte sich erst nach dem Elfmeterschiessen der SSV Turbine Dresden die Bronze-Medaillen gegen den ESV Dresden sichern (0:0, 8:7 n.E.).

 

20. Mai 2006

Im Finale des Dresdner Rastelli-Wettbewerbs konnte sich Zeqiri Shqipran vom FV Laubegast durchsetzen. Mit 232 Ballberührungen belegte er den ersten Platz vor Granit Musa und David Werner. Diese Jungs fuhren auch zum Bezirksfinale nach Bautzen am 24. Mai 2006.

 

21. Mai 2006

Durch den BVF Dresden und den SFV wurde unser Schiedsrichter Michael Schröder zu dem NOFV-Lehrgang vom 16.-18.06.2006 in Lindow berufen. Wir beglückwünschen ihn zu dieser Berufung und wünschen eine erfolgreiche Teilnahme.

 

23. Mai 2006

Unser langjähriges Ehrenmitglied Fritz Schaller ist im Alter von 85 Jahren verstorben. Der am 24.01.1921 in Dresden geborene Fritz Schaller war schon als Kind eng mit dem Dresdner Fussball verbunden. Nach dem 2. Weltkrieg war er wesentlich am Aufbau des Dresdner Stadtverbandes beteiligt. Er war Jahrzehnte lang in vielen Dresdner Vereinen und Verbänden ehrenamtlich tätig, so zum Beispiel als Staffelleiter oder Mitglied des Schiedsrichter-Ausschusses. Seit den 60iger Jahren engagierte sich Fritz Schaller auch bei Dynamo Dresden. Viele Fans kennen ihn als Kassierer in der Kasse 5. Mit Fritz Schaller verliert der Dresdner Fussball einen stets bescheidenen, hilfsbereiten und immer ehrenamtlich tätigen Sportfreund. Die Gremien und die Mitglieder des Stadtverbandes Fußball Dresden sprechen den Angehörigen ihr tief empfundenes Beileid aus.

 

24. Mai 2006

Den Auftakt der Pokalfinalspiele im Jugendbereich Kreis Dresden machte gestern das Finale bei den C-Junioren. In Weißig konnten sich die Jungs von Sportfreunde 01 Nord mit 3:1 gegen Sport und Spiel 2000 durchsetzen (1:0 Benjamin Kallauch, 2:0 Jeremias Betka, 2:1 Fatlum Hajdini, 3:1 Jeremias Betka). Glückwunsch an die Jungs und ihre Trainer! Und ein Dank an den Gastgeber, der sich um alles gekümmert hatte (Kabinenbelegung, Getränke, SR-Betreuung) Es war ein spannendes, faires, vom SR-Gespann jederzeit souverän geleitetes Endspiel. Der Doppelschlag machte Sport & Spiel munter und sie konterten mit einem wunderschön herausgespielten Tor. So blieb es spannend bis zum Schluss, indem einzelne Spieler [Byambajeav (S&S) und Sadiki(S01)] mit technischen Einzelleistungen für Sonderbeifall der zahlreich erschienen Fans beider Mannschaften sorgten. Es war ein würdiges Finale mit einem gelungenen Rahmen!

 

27. Mai 2006

Es findet das Pokalfinale bei den F Junioren statt. Beim FV Dresden Nord ging es gegen den Radeberger SV. Es dauerte nicht lange und die Dynamos gingen durch Maximilian Groß mit 1:0 in Führung. Kurz danach legte Shkodran Zegiri mit dem 2:0 noch einen drauf. Dann gab es etwas Aufregung als die Radeberger mit dem 1:2 den Anschlußtreffer erzielten. Doch wiederum Maximilian Groß legte mit einem schönen Kopfballtreffer das 3:1 nach. Und Maxe hatte noch nicht genug und erzielte gleich noch das 4:1 und 5:1. Dann gab es eine kleine Uneinigkeit beim Kapitän Florian Born und dem Torwart Phillipp Schuhmann. Den Rückpass nahm der Keeper etwas außerhalb des Strafraums mit der Hand an. Daraufhin gab es Freistoß für Radeberg und die verkürzten auf 2:5. Doch vor der Pause legte Benjamin Gleisberg das Ergebnis fest, denn an dem 6:2 änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nichts mehr. Glückwunsch dem Sieger zum Stadtpokal in der F- Junioren, sowie dem unterlegenen Radeberger SV.

 

27. Mai 2006

Der FV Nord 2. wurde verdienter Pokalsieger bei den E-Junioren. Die Mannschaft besiegte die SG Weixdorf 2. mit 3:1 (2:0). Torschützen für Nord: Niklas Hauptmann, Lucas Neimann, Tommy Long Viet Ngo. Torschütze für Weixdorf: Sören Becker. Es war ein gutklassiges Endspiel. FV Nord 2. war die bessere Mannschaft und erspielte sich sehr viele Torchancen. Die „Nordlichter “ wirkten technisch einfach reifer und kombinationssicher. Ein großes Dankeschön an den Radeberger SV für die Ausrichtung und an den Schiedsrichter Thomas Dietze, der eine gute Leistung bot.

 

27. Mai 2006

Beim Pokalendspiel der D-Junioren gab es eine Überraschung: es gewann nicht der Favorit Rähnitz sondern der TSV Cossebaude mit 4:1. Max Freudenberg (2x), Max Schönberg und Robin Glanz erzielten die Tore für die Gäste, das 1:1 schoss Markus Neumann. Doch auch die Jungs von Rähnitz mussten nicht ohne Trophäe abreisen: sie bekamen den Pokal für den Staffelsieg D-Junioren Stadtliga. Glückwusch an beide Mannschaften!

 

28. Mai 2006

Den Stadtpokal B-Junioren holten sich heute die Jungs vom TSV Cossebaude, die die Mannschaft vom SV Eintracht Dobritz mit 2:0 bezwangen. Torschützen: Felix Günther (1:0), Axel Ulrich (2:0).     

 

28. Mai 2006

Den Reigen der Junioren-Kreis-Pokalendspiele schloss heute das Spiel der A-Junioren TSV Cossebaude gegen den BSV Lockwitzgrund. Auch hier ging der Pokal nach Cossebaude (der dritte an diesem Wochenende), die Mannschaft gewann das Spiel mit 5:2. Schon nach 8 min. fiel das 1:0 für Cossebaude durch Sebastian Schöffel.Kurz danach in der 11. min. fiel das 2:0 für Cossebaude durch Thomas Scheibe. Das 3.0 erzielte in der 40. min.  wieder Sebastian Schöffel. Kurz vor der Pause in der 41. min. verkürzte der BSV Lockwitzgrund durch Tino Beckmann auf 3:1. Nach der Pause erhöhte der TSV Cossebaude auf 4:1 in der 63. min. durch Sebastian Schöffel. Nur ein paar Minuten später erzielte Cossebaude in der 67. min. das 5:1 durch Christoph Mohnhardt. Der BSV Lockwitzgrund konnte in der 71. min durch Maik Schiebel das 5:2 erzielen. In den letzten Minuten der Partie gab es auf beiden Seiten noch Chancen für Tore. Der Schiedsrichter Peter Schöne (Rähnitz) und seine Assistenten Jörg Wachtveitl (VfB Hellerau- Klotzsche), und Robert Finster (FV Nord, der einsprang da der angesetzte Sportfreund nicht erschien) hatten zu jeder Zeit das Spiel im Griff. Dank sagt der Jugendausschuss dem TSV Cossebaude für die Ausrichtung des Finales.

 

02. Juni 2006

Vor 100 Jahren wurde der Vorläufer des FV Dresden 06 Laubegast, der Sportverein Pretoria gegründet. Aus diesem Grunde startete heute auf der Sportanlage des Vereins ein Festwochenende. Im August 2002 wurde der Verein stark durch das Hochwasser getroffen. In Folge dessen entstand aber an der Steirischen Straße eine moderne Fußballanlage mit Kunstrasen und Multifunktionsgebäude. Am Rande der Feierlichkeiten übergaben der Präsident des Stadtverbandes Fußball Dresden, Heiko Petzold und der Vizepräsident Bernd Hartwig dem Verein die DFB-Ehrenplakette zum 100jährigen Jubiläum.

 

13. Juni 2006

Beim Infoabend des Stadtlehrstabes zum Thema ‚Ballkontrolle‘ wurden die Schau-Übungseinheiten von der Auswahl des Dresdner DFB-Stützpunktes absolviert. Vielen Dank an die Jungs und ihre Trainer für diesen Einsatz!

 

17. Juni 2006

Gewinner im DNN Pokal der Senioren wird im Spiel SV Helios 24 Dresden – Blau Weiß Stahl Freital  mit einem  2: 3 das Team von FV Blau Weiß Stahl Freital. 

 

25. Juni 2006

Der ESV stand zwar schon einige Zeit als Bezirksklassen-Aufsteiger und Stadtmeister in der Sparkassenliga fest, trotzdem wurde die Mannschaft erst bei ihrem letzten Heimspiel vom Stadtverband dafür geehrt. Glückwunsch für die guten Leistungen und viel Erfolg in der nächsthöheren Spielklasse!

 

21. Juli 2006

Der Spk. Gunnar Stary wurde vom BVFD für die nächsthöhere Spielklasse bestätigt. Er absolvierte am letzten Wochenende erfolgreich seinen Einstufungstest im Landesverband Sachsen (SFV). Damit ist ab der Saison 2006/2007 Gunnar Stary Schiedsrichter der Leistungsklasse Landesliga Sachsen. Herzliche Glückwunsch seitens des gesamten Vorstandes des SVF Dresden, weiterhin gut Pfiff und immer die nötige Souveränität bei den Spielleitungen in der Landesliga.

 

01. Juli 2006

Es gehen in der Saison 2006/2007 ein neu gegründete Verein an den   Start in der 2.Stadtklasse. Aufsteiger in die 1. Stadtklasse wird der FC Elbflorenz als neu gegründeter Verein.

 

06. Juli 2006

Der Vorstand traf sich zu seiner zweiten Vorstandssitzung in diesem Jahr.

 

07. Juli 2006

Gewinner des Supercups ‚Walter Trepte‘ im Freizeitsportbereich wird die Mannschaft der Königswalder Kicker e.V. Damit gelang dem Team im Freizeitsport ein hervorragendes Ergebnis in dieser Saison – Pokalsieger ,Dresden Sport’ und Supercupsieger.  Stadtmeister wurde das Team von Motor Dresden Mitte 1949! Herzlichen Glückwunsch !

 

07. – 09. Juli 2006

Nachwuchs – 3. Saxony Cup Dresden 2006  

Der 3. Saxony Cup ist Geschichte! 90 Teams aus 36 Städten und 5 Ländern kämpften um die begehrten Pokale in den Altersklassen A bis F-Junioren. Die üblichen Verdächtigen teilten sich auch fast alle Siegerpokale: bei den A-Junioren Dynamo Dresden, bei den B- Junioren mal nicht Dynamo oder Nord sondern der Post SV Wien, bei den C-Junioren Dynamo Dresden, bei den D-Junioren – FV Dresden Nord, bei den E- Junioren FV Dresden Nord und bei den F-Junioren Dynamo Dresden. Allen Helfern, Unterstützern, Sponsoren, Schiedsrichtern, Mannschaften vielen Dank für die Unterstützung.

 

2. August 2006

Am 19.08.2006 ehrte der SVF Dresden e.V. einen sehr langjährigen ehrenamtlichen Sportkameraden zu seinem 75.Geburtstag mit der Goldenen Ehrennadel des Verbandes. Geehrt wurde Erhart Pordzik von der Sportgemeinschaft SG Weixdorf für seine hervorragenden Verdienste um den Fußballsport in Weixdorf und in der Stadt Dresden.
Wir wünschen weiterhin viel Gesundheit, Schaffenskraft und Freude an der schönsten Nebensache der Welt.

 

11.–13. August 2006

Der Schiedsrichterausschuss des SVFD führt erneut an der Sportschule Werdau gemeinsam mit dem KVF Sächsische Schweiz einen Weiterbildungslehrgang für Kader – Schiedsrichter durch. Es nahmen 15 förderungswürdige Schiedsrichter im Alter von  16– 21 Jahre an dem 3- Tageslehrgang teil.     

 

26. August 2006

Saisoneröffnung der Sparkassenliga Dresden erneut mit einem Eröffnungsspiel bei der TSV Rotation Dresden 1990 e.V.

 

Am 26.08.06 wurde das neue Spieljahr 2006/07 im Sportcasino beim TSV Rotation eröffnet. Am Rande dieser Veranstaltung zeichneten Vertreter des Stadtverbandes und des Sächsischen Fußball-Verbandes einige Sportfreunde für ihr langjähriges Engagement aus: Manfred Müller (Johannstadt) für 50 Jahre und Thomas Wiesenthal (Cossebaude) für 15 Jahre Mitarbeit, Klaus Lehmann (Laubegast) mit der Silbernen Ehrennadel, und Frau Schwar (Rähnitz). Als bester Torschütze der zurückliegenden Saison konnte Martin Berger (Helios) mit 30 Treffern ausgezeichnet werden, Fairplay-Gewinner wurde die SG Dölzschen.

 

05. September 2006

Saisoneröffnung Nachwuchs Spieljahr 2006/07

Vertreter von 32 Vereinen nahmen an der gestrigen Eröffnung des Spieljahres 2006/07 im Jugendbereich teil. Dabei wurde Rückschau auf das vergangene Spieljahr gehalten und die Staffelleiter für das neue Jahr kurz vorgestellt. Es wurden allen Teams seitens des SVFD die Bälle der Firma Oddset (Bezirksvereine 20 Stück / Kreisvereine 10 Stück) übergeben. Eine Diskussion über aktuelle Probleme schloss die Veranstaltung ab.

 

11.–25.September 2006

Der Schiedsrichterausschuss für einen weiteren Schiedsrichteranwärterlehrgang, den sogenannten Herbstlehrgang  durch.Es werden 27 neue Schiedsrichter ausgebildet.

 

21. September 2006

In Leipzig  trafen am vergangenen Samstag die besten Seniorenfußballer aufeinander, um den Landesbesten in der Alterklasse Ü40 zu ermitteln. Wie bereits im Vorjahr konnten sich erneut die Sportfreunde des SV Mülsen St. Niclas mit 3:1 gegen den FSV Zwönitz durchsetzen. Im kleinen Finale standen sich die Sportfreunde des FV Dresden Nord sowie die SV Germania Mittweida gegenüber. Während der FV Dresden Nord sich noch in einem dramatischen Halbfinalspiel den Zwönitzern beugen mußte (0:1), behielten sie im kleinen Finale mit 5:2 die Oberhand.  Glückwunsch an den FV Nord für den 3. Platz!                      

 

26. September 2006

Der Vorstand traf sich zu seiner dritten Vorstandsitzung in diesem Jahr. Es wurden die Weichen für den kommenden Verbandstag 2007 gestellt.

 

01. Oktober 2006

Am 01.10.2006 fanden die Kreisauswahlturniere der D- und E-Junioren in Kamenz statt. Beim Jahrgang 1996 war die Stadt Dresden war mit 2 Mannschaften vertreten. Eine Mannschaft setzte sich aus Kindern vom Stützpunkt Laubegast und Meschwitzstraße zusammen, die zweite war eine Auswahl von Dynamo Dresden / FV Nord. Im ersten Spiel gegen die Auswahl Riesa Großenhain stand es lange 0:0, in den letzten 4 Minuten sahen die Zuschauer auch Tore. Dresden ging in Führung und trotz eines überragenden Torhüters musste dieser noch zweimal hinter sich greifen und wir erwischten einen denkbar schlechten Auftakt. Unser nächster Gegner war die Kreisauswahl Meißen. Die Mannschaft wurde umgestellt, eine teilweise Überlegenheit der Dresdner war zu sehen. Wir schafften es einfach nicht, den Ball im gegnerischen Tor unter zu bringen. In der letzten Minute waren die Meißner am Zug, und schossen das einzige Tor in diesem Spiel. Nun hieß es, in den anderen Spielen zu zeigen, dass auch wir gewinnen können. Es erwartete uns nun die Auswahl aus Kamenz und man sah es dem Spiel an, die Kinder wollten endlich gewinnen. Kamenz hatte bereits ein Spiel gewonnen, wir standen unter Druck. Die 15 Minuten Spielzeit waren wie eine Ewigkeit, Max aus Weixdorf nahm sich der Sache an und schoss uns mit seinen beiden Toren zum Sieg. Wir waren wieder drin und mussten die spielerische Leistung im Spiel gegen Görlitz unter Beweis stellen. Dieses ging am Ende torlos aus, einen besonderen Dank an unseren Torhüter Arthur. Im letzten Vorrundenspiel war alles offen, wir konnten Vorgruppenletzter werden oder gar noch Platz zwei erreichen. Der Wille unserer Kinder war groß, auch dieses Spiel zu gewinnen, doch schon nach ein paar Minuten stand es 1:0 für den Gegner aus dem Weißeritzkreis, Max erlöste uns, doch es hielt nur für kurze Zeit, wieder lagen wir im Rückstand, und wieder ging der Gegner in Führung, wir haben Max und schon stand es wieder unentschieden. In den letzten beiden Minuten sah man, dass bei beiden Mannschaften schon die Kräfte nachliesen. Kurz vor Spielende endlich unser Siegtor, Nicole hatte durch Vorarbeit von Max das Siegtor geschossen. Nun hieß es abwarten, ob es am Ende für Platz 2 gerreicht hat und somit ein Spiel um Platz 3 möglich ist. Alles Warten hatte ein Ende und es gab 2 Mannschaften, die die gleiche Anzahl von Punkten und Tore hatte. Das Spiele gegen diese Mannschaften hieß 0:0 und somit musste durch 9 Meter schießen ermittelt werden, wer um Platz 3 spielt.

Fünf Schützen waren schnelle gefunden: Lukas, Marco, Domenic, Felix und Max. Getroffen haben Marco und Felix, Arthur im Tor hatte gegen die Schützen aus Görlitz keine Chance. So spielen wir am Ende um Platz 5gegen Oberlausitzer FV, dieses konnten wir durch Tore von Max, Marco und Felix 3:0 für uns entscheiden.Fazit: Von Spiel zu Spiel steigerten wir uns spielerisch, sahen Doppelpässe und  hatten Pech (Pfosten, Latte ) Die Kinder konnten zeigen, was sie im Training lernen und dass es auch möglich ist, mit dem Willen auch zu gewinnen. 

Die Stützpunkt-Auswahl belegte am Ende Platz 5, die Dynamo/Nord-Auswahl gewann das Turnier. Niclas Hauptmann wurde Bester Spieler, Felix Schulz Bester Torschütze.

Beim D-Kreisauswahlturnier konnten die Dresdner auch wieder gut punkten. Die Mannschaft Dresden 2 (Dynamo/ FV Nord) gewann das Turnier, die Auswahl Dresden 2 errang den 2. Platz. Marius Riedel wurde Bester Spieler, Paul Milde Bester Torschütze.

 

21. Oktober 2006

Am Sonnabend, den 21.10.2006 fand von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr eine Weiterbildungsveranstaltung aller Staffelleiter des SVFD in Kesselsdorf statt. Ziel war es, Erfahrungen innerhalb der Ausschüsse auszutauschen und gemeinsam die zukünftige Strategie, im Interesse einer einheitlichen Regelauslegung des Verbandes gegenüber den Vereinen, festzulegen. Es nahmen 20 Staffelleiter des Spiel-, Jugendausschusses sowie des Freizeitsportbereiches teil. Weiterhin waren die Vorstandsmitglieder Hauswald, Petzold, Langer, Schmieder, der Geschäftsführer Zock sowie die Sportgerichtsmitglieder Helm und Pach anwesend. Dankenswerterweise stellte sich auch der Staffelleiter der Landesliga Ehrt zu einem Vortrag über die Aufgaben eines Staffelleiters zur Verfügung.Die Veranstaltung war geprägt von Sachlichkeit und dem Bestreben noch besseren Service den Vereinen zukünftig zu bieten. Es wurde eingeschätzt, dass zukünftig zumindest einmal jährlich eine solche Veranstaltung stattfinden soll. Herzlichen Dank allen Anwesenden, den Staffelleitern welche nicht teilnahmen sei gesagt, dass sie sich genau über die erfolgten Absprachen kundig machen sollten.

 

06. November 2006

Der Sächsische Fußballverband hat zur laufenden Saison 2006/07 die Kriterien für die Bewertung der pünktlichen Ergebnismeldung an das DFBnet verändert. Danach müssen alle Ergebnisse täglich 18:00 gemeldet worden sein. Mit einer pünktlichen Ergebnismeldung ist die Höhe der Rückvergütung an den SVFD verbunden. Die Regelung gilt also nicht nur für Spiele am Wochenende, sondern auch wochentags, bei Spielen mit späteren Anstoßzeiten gilt die Regel der Meldung ‚bis spätestens eine Stunde nach Spielende‘. Also: Spielergebnisse bitte täglich umgehend nach Spielschluss jedoch spätestens bis 18 Uhr am Spieltag melden. Spiele, welche nach dem Meldeschluss 18 Uhr beendet werden, müssen bis spätestens eine Stunde nach Spielende am Spieltag gemeldet werden. Das ist eine deutschlandweit einheitliche Regelung, welche im Grundlagenvertrag des DFBnet verankert ist und welche auch durch nichts verändert werden kann.

 

10. November 2006

Am Freitag, den 10.11.2006 wurde im Ostragehege Pieschener Allee der Platz 21, ein Kunstrasenplatz abgenommen und zur Nutzung freigegeben haben. Genutzt wird der Platz von mehreren Vereinen, u.a. vom DSC und dem SV Johannstadt.

 

13. November 2006

Es erfolgt die feierliche Einweihung des Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Dynamo Dresden e.V.  Der architektonisch wertvolle Bau auf dem Schlachthofgelände wurde von Hans Erlwein 1905-1906 erbaut und erstrahlt Dank der Unterstützung aus der Ulf Kirsten Stiftung und den finanziellen Mitteln der LH Dresden wieder in einem neuen Glanz. In das Gebäude wurde ein Sportzentrum mit Umkleideräumen für 4 Jugendmannschaften und Übungsleiter, Funktionsräume für den Sportbetrieb, eine Jugendgeschäftsstelle und ein Jugendinternat mit 28 Plätzen auf 4 Etagen errichtet.


16. November 2006

Am 16.11.2006 wurde unserer Ingeborg Keller, zu ihrem 85. Geburtstag vom SVF Dresden e.V. die Goldene Ehrennadel verliehen. Sie ist seit 1971 ununterbrochen im Fußball in den verschiedensten Funktionen ehrenamtlich tätig. 1991 war sie eine Mitbegünderin des Fußballvereins FV Dresden 06 Laubegast, wo sie auch in verantwortlicher Funktion als Vorstandsmitglied bis 1996 tätig war. Der Stadtverband Fußball Dresden dankt unserer Inge nochmals für die vielen ehrenamtlichen Stunden und wünscht ihr noch viele Jahre Gesundheit und Wohlergehen.

 

24. November 2006

Am 24.11.2006 waren Urs Meier, Rudolf und Beatrice Kaeppeli zu Gast bei der Schiedsrichtergruppe des SVF Dresden. Die Gäste aus der Schweiz hielten im Plenarsaal des Rathauses der Stadt Dresden vor über 350 Schiedsrichter-Kollegen aus Dresden, Bautzen, dem Weisseritzkreis, OFV, SSW, Meissen, Riesa-Grossenhain, Chemnitz, Brandenburg und Berlin interessante Vorträge.

Rudolf Kaeppeli eröffnete die Veranstaltung mit einem Bericht über seine internationale Karriere und ging speziell auf seinen sportlichen Höhepunkt, die Europameisterschaft 2004 in Portugal, ein. Anschließend referierte seine Frau über die Herausforderungen, die an den Partner eines Schiedsrichters gestellt werden.

Der Höhepunkt des Abends war Urs Meier Vortrag “Zwischen den Fronten“ über Anspruch, Schwierigkeiten und Auswirkungen von Entscheidungen. Sein Referat reicherte er mit Beispielen und kurzen Videoeinspielern von ihm geleiteter Fußballspiele an. Meier hob hervor, dass Spieler und Schiedsrichter unterschiedliche Zielstellungen haben und deshalb nicht in einem Boot sitzen, auch wenn sie auf dem gleichen See rudern. Nach seiner Meinung muss der gute Schiedsrichter offen, freundlich und interessiert sein. Nur ein Menschenfreund, der die kleine Schwelle vom gesunden Selbstbewusstsein zur Arroganz nicht übersteigt, hat nach Urs Meiers Meinung Chancen, sich zu einem Top-Schiedsrichter zu entwickeln. Zum Ende seiner Ausführungen verglich der Ex-Referee die Anforderungen von Spielleitungen im internationalen Spitzensport mit Begegnungen in unteren Spielklassen.

Den Schweizer Gästen wurde an dem Wochenende ein sehr schönes Rahmenprogramm geboten, u.a. Besichtigung der Gläsernen Manufaktur, Stadtbesichtigung, Fahrt ins Erzgebirge u.v.a.

Social

Geschaeftsstelle

0351-3140980
Montag, Mittwoch, Freitag: 8:30 – 15:00 Uhr Dienstag: 9:30 – 20:00 Uhr
Donnerstag: 9:30 – 18:00 Uhr