05. Januar 2005

Einweihung des umgebauten Sportplatzes (B-Platz) im Geländes des Rudolf Harbig Stadion beim 1. FC Dynamo Dresden in einen Kunstrasensportplatz durch den Oberbürgermeister Ingolf Roßberg.           

 

09. Januar 2005

An diesem Tag fand die nun schon 18. Hallenstadtmeisterschaft um den Feldschlößchencup erneut in der Sporthalle Bodenbacher Straße statt. Dank der großartigen Unterstützung des Hauptsponsors und der Organisation des Spielausschusses unter der Leitung von Gert Hauswald wurde der 18. Feldschlößchencup vor ca. 600 Zuschauern erneut zu einem Highlight im Stadtfußball. Es wurde diesmal ohne Bande gespielt was aber wenig Einfluss auf die erzielte Toreanzahl hatte. Im Spiel um Platz 3. standen sich die SG Einheit Dresden Mitte und Sportfreunde 01 Dresden Nord gegenüber (0:3). Das Finale bestritten die zu diesem Zeitpunkt auch führenden Mannschaften der Sparkassenliga – ESV Dresden und SG Dresden Striesen. Nach einem spannenden Spiel gewann ESV Dresden etwas zu hoch mit 3 :0 die Hallenstadtmeisterschaft. Bester Torschütze wurde Jens Fleischer, der sich im Entscheidungsschießen die Torjägerkrone vor Rico Kazuba sicherte.    

 

11. Januar 2005

Unser langjährig ehrenamtliches Mitglied des Spielausschusses Klaus Lehmann feiert seinen 65. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch und nochmals Dank für seine hervorragende Arbeit! 

 

03. Februar 2005

Sportkamerad Klaus Leipnitz konnte durch den SVFD und BVFD zu seinem 60. Geburtstag aufgrund seiner langjährigen hervorragenden Leistungen im Fußballsport der Stadt Dresden mit der Goldenen Ehrennadel des Sächsischen Fußballverbandes ausgezeichnet werden.

 

21. Februar 2005

Freizeitsport – Der Verein Königswalder Kicker gewinnt die Hallenmeisterschaft gegen Motor Mitte mit 4:2, welche erstmals in der Dresdner Soccerarena durchgeführt wurde. Den 3. Platz erkämpfte sich FSM Trachenberge mit einem 4:3 gegen SSV Turbine Dresden.

 

28. 02. – 14.03.2005

Der SRA des Stadtverbandes führt seinen alljährlichen SR-Anwärterlehrgang durch. Es meldeten sich 35 Sportkameraden (darunter 7 Trainer). Von diesen teilnehmenden Sportfreunden konnten insgesamt 24 neue SR gewonnen werden. 

 

22. – 30. März 2005

Die Stadtauswahl des Stadtverbandes nimmt erstmals an einem Turnier in Übersee, in den USA in Florida in der Stadt Tampa teil. Es reisen 15 Spieler aus 12 Mitgliedsvereinen unter der Leitung des Auswahltrainers Uwe Söhnel zu diesem Turnier. Die Auswahl gewinnt und verliert 2 Spiele und vertritt aber die Stadt Dresden in einer hervorragenden Weise. Es wird diese Wettkampfreise für die Spieler zu einem unvergesslichen Erlebnis.   

 

25. März 2005

Es erscheint das dritte Mitteilungsblatt für das erste Halbjahr 2005.

 

21. April 2005

Es erfolgte durch den SVF Dresden e.V. die Platzabnahme des neuen Kunstrasen -kleinfeldplatzes bei Dresden Sport & Spiel 2000 e.V.. Der Platz an der Saalhausener Straße 42 entspricht modernsten Erkenntnissen und den Maßen des DFB Regel-werkes. Möge der Platz lange so schön bleiben und zu hervorragenden Spielen unserer Jüngsten beitragen. Die offizielle Platzeröffnung erfolgte Anfang Mai 2005.

 

02. Mai 2005

Unsere Ehrenamtsbeauftragte Waltraut Lehmann feiert ihren 60. Geburtstag. Dank für die ehrenamtliche Tätigkeit und weiterhin viel Spaß im SVF Dresden.

 

03. – 08. Mai 2005

Beim 22. Internationalen Norehalne Cup 2005 in Dänemark konnte die Dresdner Stadtauswahl Jhg. 90/91 erstmals den 1. Platz und damit in ihrer Altersklasse den Norhalnecup unter Führung der Auswahlttrainer Klaus Fritzsche, Uwe Söhnel und Nando Netscholta gewinnen. Die Mannschaft spielte über weite Strecken guten bis sehr guten Fußball, gewann 6 Spiele und im Finale nach einem besseren 0:0 mit vielen Chancen gewann sie im Elfmeterschießen gegen die schwedische Mannschaft Nike GIF 2 verdient mit 5:4. Für die Jungs gingen damit schöne Tage (3.5. – 8.5.2005) zu Ende und der Traum des Finalsieges in Erfüllung. Dank an dieser Stelle ebenfalls unsere neue Physiotherapeutin Ute Keil sowie an das Versorgungsteam, welches optimale Rahmenbedingungen für die Mannschaft herstellte. Möge das Team weiter zusammenwachsen und jeder einzelne Spieler seine sportlichen Ziele verwirklichen. Wir Dresdner können Stolz auf das gesamte Team sein !

 

13. Mai 2005

Unser Präsident Heiko Petzold feiert seinen 40. Geburtstag, standesgemäß in dem Sportlerheim von Cossebaude. Herzlichen Glückwunsch!

 

15. Mai 2005

Der VfB 90 Dresden richtete das Endspiel am Sonntag, den 15. Mai 2005 um 14.00 Uhr das diesjährige Frauenpokalendspiel des SFV 1. FFC Fortuna Dresden Rähnitz – SV 1896 Großdubrau in einer sehr herzlichen Art und Weise aus. Dafür großen Dank und Anerkennung – Ihr habt den Stadtverband Dresden würdig vertreten. Im Finale siegte am Ende im Elfmeterschießen glücklich die Mannschaft des SV 1896 Großdubrau (1:1, 0:0, 5:4). Der Mannschaft des 1. FFC Fortuna Dresden Rähnitz gilt unser Glückwunsch zum 2. Platz.

Hervorzuheben sind die neuen und tollen Bedingungen im Umkleide- und Sanitärbereich, welche nach einer grundlegenden Sanierung durch die Stadt Dresden dem VfB 90 Dresden endlich im Jahre 2005 zur Verfügung gestellt werden konnten. Die Einweihung des neuen Funktionsgebäudes auf der Sportanlage ,Am Leutewitzer Park‘ war am 3. Mai 2005.

 

19. Mai 2005

Der SVF Dresden e.V. beschließt in seiner Vorstandssitzung, die drohende Schließung des DFB-Stützpunktes Dresden mit der Übernahme der Verantwortung und des Betreibens unter Regie des Verbandes, abzuwenden. Im Beschluss 9/05 wird dies dokumentiert und eine Projektgruppe zur zügigen Verwirklichung gebildet.

 

14. Juni 2005

Es erfolgt die Einweihung des neuen Vereinsheimes des FV Dresden 06 Laubegast e.V. durch den Oberbürgermeister Ingolf Roßberg auf der Sportanlage Steirische Straße 1.           

 

18. Juni 2005

Finale im Feldschlößchenpokal 2005 auf der Platzanlage von Eintracht Dobritz
Spiel um Platz 3.

ESV Dresden – FSG Wacker Leuben 5 : 1 ( 3 : 0 )
1 : 0 26´ Kazuba; 2 : 0 30´ Kazuba; 3 : 0 33´ Hölbing; 4 : 0 54´ Kazuba; 4 : 1 55´ Häßler; 5 : 1 67´ Rasch
Mit einer Großchance für Wacker ( 3´) hatte dieses Spiel einen überraschenden Beginn. Aber nach 30´ machte der Favorit ernst. Der ESV reichten 7´ für die Vorentscheidung. Mit 4 : 0 schien alles entschieden, doch im Gegenzug keimte noch einmal Hoffnung für die Leubener auf. Mit dem 5 : 1 war aber dann die Gegenwehr gebrochen und die ESV brachte souverän das Spiel zu Ende.

Glückwunsch an die ESV zum 3.Platz!
Finale
SG Striesen – SG Dölzschen 2 : 1 ( 1 : 1 )
0 : 1 17´ Helbig, Rico; 1 : 1 36´ Hüttl, Marcel; 2 : 1 61´ Müller, Sören
Nach den letzten beiden Punktspielniederlagen war alles gespannt wie sich der Stadtmeister ( Striesen ) präsentiert. Nach ausgeglichenen Spielbeginn, wobei die Dölzschener keinerlei Respekt zeigten, bahnte sich mit 0 : 1 eine Überraschung an. Doch noch vor der Halbzeitpause gelang den Striesener der Ausgleich. Auch nach der 2 : 1 Führung für Striesen gab Dölzschen nie auf. Beide Mannschaften hatten bis zum Abpfiff ihre Chancen. Es war ein spannendes und gutklassiches Endspiel, Dank an beide Mannschaften.

Glückwunsch an die Striesener zum Gewinn des Feldschlößchenpokals
Die Siegerehrung wurde vom Sponsor Feldschlößchen, vertreten durch Herrn Gondosch, und Vertretern des Dresdner Stadtverbandes durchgeführt.

Vor dem Endspiel wurden der Torschützenbeste (Torsten Weidauer) der Sparkassenliga und die fairste Punktspielmannschaft (SG Dölzschen ausgezeichnet.

Mit diesem großartigen Finale enden leider auch die Aktivitäten des Sponsors aufgrund der Neuorientierung des Unternehmens. Ein großer Verlust, den es gilt in der kommenden Zeit zu kompensieren.

 

16. Juni 2005

Die besten Torschützen in der Saison 2004/2005 der Altersklassen A – bis C – Junioren, namentlich: A – Torsten Marx 57 Tore, B – Sepp Rentsch 30 Tore, C – Conrad Höhme 32 Tore wurden aufgrund Ihrer tollen Leistungen vom SVFD zum Spiel des Conförderations Cup 2005 Brasilien gegen Griechenland eingeladen. Die Teilnahme an diesem Spiel im Zentralstadion von Leipzig war für alle Beteiligten ein riesiges Erlebnis und sollte zur Motivation der Spieler in Ihren Teams beigetragen haben. Es nahmen weiterhin die besten Hallenspieler dieser drei Altersklassen teil.

 

19. Juni 2005

Relegationsspiel zum Aufstieg in die Sparkassenliga Nord III gegen Bühlau

Das vorher mit Spannung erwartete Relegationsspiel zum Aufstieg in die Sparkassenliga zwischen Nord III gegen Bühlau endete am Ende sehr deutlich mit 9:3 (6:1). Dieses Spiel entwickelte sich zum Sportgerichtsfall aufgrund der Tatsache, dass FV Dresden Nord mit Spielern aus höherklassigen Teams antraten, welche auch die überwiegende Anzahl der Tore schoss. Die Mannschaft des TSV Bühlau legte Protest gegen die Wertung des Spiels, wegen Einsatzes unberechtigter Spieler ein, welcher Erfolg hatte. Damit wurde am grünen Tisch der dritte Aufsteiger in die Sparkassenliga ermittelt, welcher nun TSV Dresden Bühlau Bad Weißer Hirsch 1990 e.V. heißt. 

 

24. Juni 2005

Die SG Weixdorf feiert Ihr 85. jähriges Jubiläum mit einer Festveranstaltung im Sportheim Weixdorf. Der Vizepräsident Bernd Hartwig vertrat den SVF Dresden bei dieser Veranstaltung.          

 

29. Juni 2005

Der Sieger der Nachwuchsklasse D-Junioren, unser neuer Stadtmeister 2004/2005, die SG Dresden Striesen 2. erhielt die Auszeichnung der Teilnahme am Spiel um Platz 3 des Conf. Cup 2005 Deutschland – Argentinien (16 Karten) durch den SVF Dresden. 

 

30. Juni 2005

In der abgelaufenen Saison 2004/2005 verhängte unser Sportgericht insgesamt 628 Urteile! Einen großen Dank an unsere Sportrichter für die umfangreiche und qualitativ hochwertige ehrenamtliche Tätigkeit. 

 

01. Juli 2005

Gewinner des Supercups ‚Walter Trepte‘ im Freizeitsportbereich wird die Mannschaft der Königswalder Kicker SG Klotzsche e.V. mit einem 3 : 2. Damit gelang dem Freizeitsport Stadtmeister ein hervorragendes Ergebnis in dieser Saison – Stadtmeister in der Halle und im Freien sowie Dresden Sport Pokalsieger und Supercupsieger. Herzlichen Glückwunsch !

 

01. Juli 2005

Es gehen in der Saison 2005/2006 zwei neu gegründete Vereine an den Start in der 2.Stadtklasse. Es haben sich angemeldet zum Spielbetrieb die Vereine FC Elbflorenz Dresden 2005 e.V. und SSV 04 Dresden e.V.. Weiterhin spielen im Stadtspielbetrieb im Nachwuchsbereich 6 Teams aus dem Kreis Meißen mit, da in diesem Kreis aufgrund der vorhandenen Mannschaften kein Spielbetrieb in diesen Altersklassen möglich ist.

 

01. – 03.07. 2005

Nachwuchs – 2. Saxony Cup Dresden 2005

Das Turnier konnte nach 2004 nun schon zum zweiten Mal durch den Stadtverband Fußball Dresden e.V. ausgerichtet werden. Dank vieler fleißiger Ehrenamtler und Sponsoren wurde es ein riesiger Erfolg. Es wurde in allen Nachwuchsaltersklassen gespielt. Insgesamt nahmen 107 Teams aus 8 Ländern teil. Damit ist es nun das größte Nachwuchsfußballturnier der Stadt Dresden, wo wiederum guter Fußball gezeigt wurde. Hervorzuheben war auch die Teilnahme eines Teams aus unserem Partnerverband, dem SC West Köln. Am weitesten hatten es die beiden Teams aus Kiew.

 

03. Juli 2005

Pokal der Ostsächsischen Sparkasse Dresden (Amateurpokal)

Der ESV Dresden bezwang am 3. Juli 2005 in einem spannenden Finale die Mannschaft des Stadtmeisters SG Dresden Striesen mit 4 : 2. Vor rund 200 Zuschauern auf dem Sportplatz der Sportfreunde 01 Dresden Nord ging Striesen mit 1:0 durch Racinsky (35.‘) in Führung, Hänsel glich kurz vor der Pause per Elfmeter aus (41.‘). Kazubas 2:1 für den ESV Dresden (49.‘) konnte erneut Racinsky (52.‘) noch einmal für Striesen kontern. Schmalz (60.‘) und wieder Kazuba (68.‘) machten den Titeltriumph dann perfekt. Im Spiel um Platz drei setzte sich Eintracht Dobritz mit 4 : 1 gegen die SG Verkehrsbetriebe Dresden durch.  

 

19. – 21.08 2005

Der Schiedsrichterausschuss des SVFD führt an der Sportschule Werdau erstmals gemeinsam mit dem KVF Sächsische Schweiz einen Weiterbildungslehrgang für Kader – Schiedsrichter durch. Es nahmen 14 förderungswürdige Schiedsrichter im Alter von 16 – 21 Jahre an dem 3- Tageslehrgang teil. Die jungen Schiedsrichter schätzten zu Lehrgangsabschluss ein, dass sie gut vorbereitet, mit einer besseren Regelkenntnis die neue Saison in Angriff nehmen können. Als Lehrgangsbester konnte der Dresdner Schiedsrichter Rene Meier ausgezeichnet werden.    

 

27. August 2005

Saisoneröffnung der Sparkassenliga Dresden erstmals mit einem Eröffnungsspiel bei der TSV Rotation Dresden 1990 e.V.

 

04. September 2005

Die Saison hat seinen ersten Spielabbruch bei dem Spiel FV Dresden Süd West II – SG Dresdner Verkehrsbetriebe (Herren). Der Schiedsrichter war aufgrund der negativen Geschehnisse nicht mehr in der Lage das Spiel zu beenden. Das Sportgericht entschied: Das Spiel wird nicht neu angesetzt, es wird gewertet wie gespielt. Beide Mannschaften werden aufgrund ihres unsportlichen Verhaltens verwarnt. Es wird im Rückspiel eine Spielbeobachtung festgelegt. Der SRA hat die ungenügende Leistung des Schiedsrichters mit ihm auszuwerten und Maßnahmen zu treffen, das dies für die Zukunft ausgeschlossen werden kann.                                           . 

12. September 2005

Der SVFD schließt mit dem DFB den Vertrag für den DFB-Stützpunkt Dresden ab. Das erste Training beginnt am 14.09.2005 auf den Sportanlagen von Sportfreunde 01 Dresden 01 und FV Dresden 06 Laubegast unter der Leitung der Sportkameraden Harald Fischer und Andreas Wappler. Die C-Junioren haben ihren ersten Wettkampf zu der Elbe Labe Olympiade am 17.09.2005 in Freital – Weißig, wo ein guter 4. Platz belegt wird.

19. September 2005

Das Sportgericht lässt das Spiel TSV Cossebaude – Sportfreunde 01 Dresden Nord der Sparkassenliga vom 10.09.2005 (Ergebnis 3:0) aufgrund eines eklatanten Regelverstoßes der SR-Teams (Spieler am Spiel nicht zugelassen) wiederholen. Im Wiederholungsspiel am 16. November gewinnt das Team von TSV Cossebaude mit 2:1.                     

01. / 02. Oktober 2005

Traditionsgemäß starteten zu den fälligen Kreisauswahlturnieren im Oktober 2005 auf Bezirksebene in den Altersklassen 94 und 95 in Kamenz zwei Vertretungen aus unserem Stadtverbandes Fußball Dresden. Alle Akteure und Beteiligte waren mit hohem Engagement und großer Disziplin angereist. Erstmals konnten die gesichteten Spieler des DFB-Talentestützpunktes Dresden ihr Können unter Beweis stellen. Die Sportkameraden Klaus Fritzsche und Harald Fischer hatten die Spieler entsprechend sehr gut eingestellt. Einsatzwille und eine hervorragende Moral dominierten dementsprechend natürlich in beiden Jahrgängen über die spielerischen und technischen Aspekte. Da schlug sich in den Plätzen    7 (AK 94) und 6 (AK 95) außerordentlich über den Erwartungen liegend nieder. Natürlich zeigten sich noch viele offenen Dinge und damit vielschichtige Ansatzpunkte für die weitere Arbeit.
Maßstäbe setzen natürlich im gesamten Turnierverlauf die Spielkombinationen vom 1. FC Dynamo Dresden und dem FV Dresden- Nord. Spielauffassung, Zusammenspiel und natürlich der Abschluss konnte in dieser Synthese kaum durchgängig von den anderen Kreisauswahlteams geboten werden. Der unangefochtene Sieg in beiden Altersklassen ging deshalb völlig in Ordnung. An dieser Stelle gilt allen beteiligten Spielern, den Trainern beider Teams sowie den zahlreich vertreten Eltern nochmals der Dank des Vorstandes des Stadtverbandes Fußball Dresden. Recht herzlichen Dank gilt besonders auch den Nachwuchsleitern des 1. FC Dynamo Dresden und dem FV Dresden- Nord und allen abstellenden Gemeinschaften unsers Stadtverbandes. Ebenso den Fahrteams der beiden Gemeinschaften sowie des SSV Turbine Dresden.

 

02. Oktober 2005

Die Sportgemeinschaft Sport und Spiel 2000 e.V. feiert sein 5-jähriges Jubiläum mit einer gelungenen Fest auf dem Vereinsgelände Williamstraße 12.   

 

05. Oktober 2005

Der DFB Stürzpunkt Dresden führt sein erstes Sichtungsturnier für E- Juniorenmannschaften auf der Platzanlage Steirische Straße durch. Der FV Dresden Nord gewinnt das Turnier. Es sind alle Stützpunkttrainer und der Leiter des Stützpunktes anwesend. Schade, dass es zwei eingeladene Vereine nicht für notwendig gehalten haben, bei Nichtteilnahme abzusagen.

 

10. Oktober 2005

Neuer Staffelleiter der G-Junioren im Jugendausschuss wird René Tischer. Ab sofort wird er die Dresdner „Bambinos“ leiten.

 

11. Oktober 2005

Auf Antrag des SV Johannstadt erfolgt die Platzabnahme des neuen Rasenplatzes am Käthe Kollwitz Ufer 19 b. Es steht hier dem Verein ein hervorragender neu gestalteter Rasenplatz mit Flutlicht zur Verfügung. Hoffen wir, dass diese neuen Rahmenbedingungen dem Frauenfußball in der Stadt Dresden einen positiven Schub nach vorne geben.

 

25. Oktober 2005

Unser Ehrenmitglied und Leiter des Bereiches Freizeitsport Günter Schmieder feiert seinen 70. Geburtstag. Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen und seines Wirkens beim Aufbau und der Gestaltung des Freizeitsportes in der Stadt Dresden wird er mit der Goldenen Ehrennadel des Sächsischen Fußballverbandes an diesem Tag durch den Vizepräsidenten des Sächsischen Fußballverband Sportkamerad Wolfgang Nitzschke ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!           

 

25. Oktober 2005

Der Spielausschuss führt eine Platzbegutachterschulung in dem Sportheim von SV Eintracht Dobritz durch. Es wurden die neue Richtlinie des BVFD allen Begutachtern zur Kenntnis gegeben. Dank den VA des Spielausschusses und dem Ausrichtenden Verein SV Eintracht Dobritz.

 

13. November 2005

Das erste Bambino (G-Junioren) Turnier unter Leitung von Rene Tischer findet bei VfB Hellerau Klotzsche statt. Es nehmen 10 Teams daran teil. Beste werden in der Staffel West die Vereine von Radebeul und Rotation und in der Staffel Ost die Vereine von Nord und Dynamo.

 

25. – 27. November 2005

Der Stadtverband nimmt in der Partnerstadt Salzburg mit einer Mannschaft des Verbandes (1. FC Dynamo Dresden E-Junioren) im Rahmen der Stützpunktarbeit an einem Hallenturnier teil. Es wird ein sehr guter dritter Platz belegt, wobei der östereichische Meister Red Bull Salzburg mit 1:0 geschlagen werden kann. Der Dresdner Fußball wurde damit sehr gut in unserer Partnerstadt vertreten.

 

27. November 2005

Der Verband hat leider schon seinen 2ten Spielabbruch während des Herrenspieles Post SV Dresden 3. – FC Galastaray. Auch hier fühlte sich der SR bedroht und beendete das Spiel in der 80. Minute beim Stand von 0:4.

 

30. November 2005

Weiterbildungsveranstaltung DFB – Stützpunkt in der Soccerarena mit Bernd Hartwig  

 

07. Dezember 2005

Die alljährliche Schiedsrichtervollversammlung der Dresdner Schiedsrichter findet diesmal mit dem FIFA Schiedsrichter Knut Kircher als Gastreferent statt. Mit 188 Teilnehmern ist der Saal sehr gut besucht und Knut Kircher vermittelt unseren Schiedsrichtern mit einem sehr guten Vortrag weitere Motivation für das Amt des Referees. Dank an Sportkamerad Ehrt für die hervorragende Organisation.

 

10. Dezember 2005

Herr Pflückschuh von der Ostsächsische Sparkasse übergibt bei Reitturnier (Masters) in der Messehalle Dresden dem SVF Dresden einen Zuschuss für den Saxony Cup 2006 in Höhe von 2500 €. Bei der Übergabe nehme 3 Vereine aus den Gebieten Sport, Soziales und Kultur teil. Für den Sport in Dresden wurde unser Verband ausgewählt. Damit werden die Aktivitäten im Nachwuchsbereich sichtbar gewürdigt. 

 

17. Dezember 2005

Teilnahme der Stützpunktauswahl AK E-Junioren an einem Hallenturnier in der Soccerarena. Es wird ein guter 3. Platz durch die Auswahl belegt.

 

30. Dezember 2005

19. Hallenstadtmeisterschaften der Kubota Hallen Cup 2005

Wie schon in den vergangenen Jahren fand die Hallenmeisterschaft auch 2005 in der Halle an der Bodenbacher Straße statt. Eröffnet wurde das Turnier von Präsident Heiko Petzold, der allen teilnehmenden Vereinen viel Erfolg wünschte und den 402 zahlenden Zuschauern für ihr zahlreiches Kommen dankte. In der Staffel A setzte sich recht schwerfällig die SpVgg aus Löbtau vor dem ESV durch. Die Eisenbahner wirkten nur in der ersten Partie gegen den späteren Staffelsieger so, wie man es vom Titelverteidiger und Herbstmeister in der Sparkassenliga erwarten konnte. Sportfreunde 01 und die TSV Cossebaude zogen mit jeweils 2 Punkten den Kürzeren. Die Spieler von der Meschwitzstraße fielen nur durch den einzigen Platzverweis im gesamten Turnier auf.

ESV Dresden – SpVgg Dresden Löbtau 2:1, TSV Cossebaude – Sportfreunde 01 2:2
SpVgg Dresden Löbtau – TSV Cossebaude 2:0, Sportfreunde 01 – ESV Dresden 0:0
TSV Cossebaude – ESV Dresden 1:1, Sortfreunde 01 – SpVgg Dresden Löbtau 1:2

In der Staffel B setzte sich überzeugend die TSV Rotation mit 3 Siegen durch. Zweiter der Staffel wurde die Überraschungsmannschaft der Saison, der SV Helios 24. Gerade Rotation und Helios zeigten Offensivfußball, Rotation schoss die meisten Tore in der gesamten Vorrunde. Dobritz und Turbine konnten sich leider nicht durchsetzen, schon nach 2 Spielen hatten beide Vereine leider keine Chance mehr auf das Halbfinale. Sie störten sich jedoch wenig daran, mit 8 Toren war die Partie um „die Goldene Ananas“ das ansehnlichste der gesamten Vorrunde und torreichste des gesamten Turniers.

TSV Rotation – SSV Turbine 2:0, SV Helios 24 – Eintracht Dobritz 4:0
SSV Turbine – SV Helios 24 0:2, Eintracht Dobritz – TSV Rotation 2: 3
SV Helios 24 – TSV Rotation 0:3, Eintracht Dobritz – SSV Turbine 5:3
Halbfinale

Im ersten Halbfinale standen sich die SpVgg Dresden Löbtau und der SV Helios 24 gegenüber. Das Spiel wurde in der kompletten Phase von Helios dominiert. Folgerichtig der 2:0 Erfolg für die Spieler von Thomas Nych, der heute die Trainerposition übernahm. In der zweiten Partie gingen die Eisenbahner nach 9 Minuten mit 1:0 durch Spf. Hoffmann in Front. Bis dahin war die Partie ein eher mäßiges Halbfinale, dass durch vorsichtiges Abtasten von beiden Mannschaften geprägt war. Spf. Hänsel sorgte für den letztlich verdienten Endstand.

SpVgg Dresden Löbtau – Sv Helios 24 Dresden 0:2(0:1 Kmoch ; 0:2 Weise) TSV Rotation – ESV Dresden 0:2 (0:1 Hoffmann; 0:2 Hänsel)

Spiel um Platz 3

Die Sportfreunde aus Löbtau sicherten sich erst im Elfmeterschießen den 3. Platz des Turniers. In der über weite Strecken hektischen Partie gab es zahlreiche Nicklichkeiten und Foulspiele. Praktisch im Schlusspfiff hätte die Partie zu Gunsten von Löbtau entschieden werden können. Aber der Torerfolg geschah leider eine knappe Sekunde nach dem Signalton. Am Ende durch 2 Fehlschüsse eine unglückliche Niederlage für Rotation im Entscheidungsschießen.

SpVgg Dresden Löbtau – TSV Rotation Dresden 6:5 n.E. (1:1)
(1:0 Dittmar, Robert; 1:1 Malucha, Sebastian; 2min Strafe: Anlauf, Mike; Pach, Norbert (jeweils Rotation); Benedikt, Falk (Löbtau)

Finale

Das mit Spannung erwartete Finale zwischen der Überraschungs-mannschaft des Turniers und dem Titelverteidiger fand gegen 21:45 Uhr statt. Helios ging schnell mit 2:0 in Front, nachdem Robert Euchler doppelt traf. Lutz Hoffmann und Raik Schmaltz konnten noch vor der Pause die Eisenbahner wieder auf Augenhöhe führen. In der zweiten Halbzeit wurde das zurückhaltende Agieren von Helios belohnt. Durch einen Ballverlust des spielenden Torwartes Tim Hoffmann in der Offensivbewegung der Eisenbahner konnte Steven Kmoch Helios wieder in Front schießen. Der überragende Mann des Turniers, Robert Euchler, machte dann mit dem 4:2 die Überraschung perfekt. SV Helios 24 Dresden – ESV Dresden 5:2
(1:0 Euchler, Robert; 2:0 Euchler, Robert; 2:1 Hoffmann, Lutz; 2:2 Schmaltz, Raik; 3:2 Kmoch, Steven; 4:2 Euchler, Robert; 5:2 Wenzel, Carsten
2min Strafe: Euchler, Robert (Helios), Kvasnicak, Marek (ESV)

Ein riesiges Dankeschön unserem neuen Sponsor, der Firma Beutelhauser, unserem Vizepräsident Bernd Hartwig und dem gesamten Spielausschuss unter Führung von Gert Hauswald, die Dank ihres Wirkens die Ausrichtung unserer Hallenmeisterschaft erst ermöglichten.

 

31.12.2005

Unser Sportgerichtsvorsitzender Wolf Dieter Dallhammer feiert einen runden Geburtstag – nochmals Dank für die ehrenamtliche Tätigkeit an Ihn und sein gesamtes Team im Sportgericht.

Social

Geschaeftsstelle

0351-3140980
Montag, Mittwoch, Freitag: 8:30 – 15:00 Uhr Dienstag: 9:30 – 20:00 Uhr
Donnerstag: 9:30 – 18:00 Uhr