Ergebnisse der Hallenmeisterschaften Ü40, Ü50 und Ü70

Am 14. Januar 2018 nahmen zwölf Mannschaften der Ü70 an der Hallenmeisterschaft Ü70 teil. Es siegte im Finale das Vogtland-Team mit 3:2 n.E. gegen Rot-Weiß Luckau. Dritter wurde SV Buchholz Berlin, der vierte Platz ging an Müllroser SV.
An der diesjährigen Stadtmeisterschaft der Ü40 nahmen sechs Mannschaften teil, die jeder gegen jeden jeweils 12 Minuten und nach „leichten“ Futsal-Regeln spielten. Danach hätte es ab dem vierten Foul jeweils einen 10-m-Strafstoß gegeben – dies passierte aber dank der fairen Spielweise aller Mannschaften in keinem der Spiele.

1. SG Dölzschen 13 Punkte / 8:1 Tore
2. FV Blau-Weiß Stahl Freital   9 Punkte / 9:7 Tore
3. Serkowitzer FV 9 Punkte / 5:6 Tore
4. Radebeuler BC 08 7 Punkte / 7:5 Tore
5. VfB Hellerau/Klotzsche 3 Punkte / 3:6 Tore
6. ESV Dresden 1 Punkt   / 0:7 Tore

Die Torschützen:
5 Tore: Martin Dammmüller (Freital)
3 Tore: Heiko Merker (Serkowitz)
3 Tore: René Lehmann (Radebeul)

Bei der Ü50 siegte der VfB Hellerau-Klotzsche im Ligamodus gegen vier andere Mannschaften mit 12 Punkten. Zweiter wurde die SpVgg. Dresden-Löbtau, Dritter der FV Dresden Süd-West. Bester Torschütze wurde Steffen Ikner (Süd-West) mit fünf Toren.