Mit dem richtigen „Pfiff“ in die neue Futsal-Saison im SVFD …

15 erwartungsvolle Schiedsrichter*innen trafen sich am 16.11.2016 zum Buß- und Bettag im Gymnasium Bürgerwiese von 09:00 bis 13:30 Uhr, um das spannende Regelwerk des Futsals kennenzulernen. Der sich immer weiter etablierende, technisch anspruchsvolle und faire Hallenfußballsport – die erste Deutsche Futsal-Nationalmannschaft wurde dieses Jahr ins Leben gerufen (!) – ist spätestens seit der letzten Saison auch im Stadtverband angekommen. Um aber die diversen Regelfeinheiten wie die 4-Sekunden-Regel, den 6m-Strafstoß oder die sogenannten „kumulierten Foulspiele“ (= direkte Freistöße, die als Teamfoulspiel gewertet werden) bestmöglich den Mannschaften zu vermitteln, bedarf es einer guten Schulung. Der Futsalerstausbildungslehrgang für Schiedsrichter*innen gehört daher zum jährlichen Ausbildungsrhythmus im Schiedsrichterausschuss dazu.

Von 09:00 bis 11:00 Uhr konnten durch den Futsal-Theorievortrag von Lehrstabschef Christoph Pfeifer (Futsal-Schiedsrichter seit 2011) die Grundlagen für alle gelegt werden. Zahlreiche Fragen wurden mit den richtigen Regelantworten versehen. Mit diesem Rüstzeug gingen die zwölf Futsal-Neulinge, der Gast aus dem Kreisverband Fußball Sächsische Schweiz – Osterzgebirge e.V. sowie zwei bereits erfahrene Futsal-Schiedsrichter in die Turnhalle, um dort auch praktische Erfahrungen zu sammeln und selbst aktiv zu werden.

In diesen folgenden zweieinhalb Stunden wurde zuerst das Lauf- und Stellungsspiel veranschaulicht. Im Futsal pfeifen bekanntlich zwei Schiedsrichter*innen ein Spiel, weshalb hier eine gute Kommunikation und ein genaues Positionieren als Schiedsrichter*in enorm wichtig sind. Der langjährige Futsal-Schiedsrichter Franz Holfeld (Futsal-Schiedsrichter im Sächsischen Fußballverband) sowie der Verantwortliche für Hallen- und Futsalwettbewerbe im Schiedsrichterausschuss des Stadtverbandes Fußball Dresden e.V. David Weiß (Futsal-Schiedsrichter seit 2011) gaben hierbei nicht nur die Anweisungen weiter, sondern vermittelten zugleich praktische Tipps und Hinweise. Doch selbst ist die*der Schiedsrichter*in!
Dementsprechend spielten die Schiedsrichter*innen selbst gegeneinander Futsal und wechselten sich als agierende*r Schiedsrichter*in ab, während die Verantwortlichen an der Seite im Tandemmodus coachten. Mit viel Spaß, aber eben auch praxisnahen Erkenntnissen ging so ein toller Lehrgangsvormittag zu Ende.

Insgesamt sind damit derzeit 55 Futsal-Schiedsrichter*innen für den Stadtverband aktiv, von denen 7 als Schiedsrichter*in auf der Liste des Sächsischen Fußballverbandes gemeldet sind.
Abschließend gratulieren wir den 12 Futsal-Neuschiedsrichter*innen des Stadtverbandes und wünschen allen Futsal-Referees bei den Hallenpartien natürlich stets „Gut Pfiff“.

David Weiß
Verantwortlicher für Hallen- und Futsalwettbewerbe im Schiedsrichterausschuss des SVFD e.V.