DFB-Ehrenamtspreisträger Thomas Nych geehrt

Kein Fußball ohne Ehrenamt! Rund 1,7 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich für den Fußball. Ihr Einsatz aus Liebe zum Sport ist unbezahlt aber unbezahlbar. Auch auf den sächsischen Fußballplätzen würde ohne die Unterstützung der mehr als 25.000 Ehrenamtlichen kein Ball rollen. Stellvertretend für alle engagierten Fußballfreunde zeichnete der Sächsische Fußball-Verband (SFV) 13 von ihnen mit dem DFB-Ehrenamtspreis aus.

Im Rahmen eines „Dankeschön-Wochenendes“ lud der SFV die Preisträger vom 13. bis 15. Mai nach Dresden ein. Mit dabei war auch Thomas Nych vom SV Helios 24, Dresdens diesjähriger Ehrenamtsträger. Neben einem Besuch im Dresdner Kabarett „ DIE HERKULESKEULE DRESDEN“ stand auch eine Führung in der Gläsernen Manufaktur sowie eine Weinverkostung auf Schloss Wackerbarth auf dem vielseitigen und abwechslungsreichen Wochenendprogramm. Darüber hinaus besuchten die Preisträger das letzte Saisonspiel der SG Dynamo Dresden und wurden somit Augenzeugen der Meisterehrung im Dresdner DDV-Stadion. Während der offiziellen Feierstunde bedankten sich Max Winter, Abteilungsleiter Sport des Sächsischen Staatsministeriums des Innern und SFV-Präsident Hermann Winkler für das Engagement und zollten den Ehrenamtlichen Respekt für ihre langjährige Arbeit.

Max Winter: „Fußball begeistert und verbindet die Menschen. Die Sportart Fußball ist ganz vorne dabei und ist aufgrund des professionellen Managements und des großen ehrenamtlichen Engagements sehr erfolgreich. Der DFB-Ehrenamtspreis würdigt die vielen Ehrenamtlichen im Vereinsfußball, die mit ihrem großen Engagement den sächsischen Breitensport prägen.“ Der DFB-Ehrenamtspreis ist Bestandteil der DFB-Aktion Ehrenamt. Seit 1997 verleiht der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Fußball-Verband jährlich den Preis. Die vier engagiertesten Ehrenamtlichen werden zudem für ein Jahr in den „Club 100“ aufgenommen – auch hier mit dabei: Thomas Nych.

„Der Fußball steht auf dem Fundament des Ehrenamts. Wir wollen auch zukünftig ein Fußballland bleiben und das geht nur mit ihnen und den vielen Tausend Freiwilligen in unseren Vereinen. Sie machen unseren Sport erst möglich, der Einsatz jedes Einzelnen ist unerlässlich“, würdigt SFV-Präsident Hermann Winkler das ehrenamtliche Engagement im sächsischen Fußball.

 

eap 038

eap 043

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.