Überraschungen bei den Vorrundenturnieren zum 3. Feldschlößchen-Hallenmasters

Am 02. und 03. Januar fanden die ersten offiziellen Futsalturniere des Jahres 2016 statt. Die 28 Herrenmannschaften der Sparkassenoberliga und Stadtliga A wollten sich für die Endrunde des 3. Feldschlößchen-Hallenmasters am 30. Januar (ab 16:00 Uhr, Gymnasium Bürgerwiese) qualifizieren. Zum ersten Mal wurde komplett nach Futsalregeln gespielt. In der Vorrunde 1  setzten sich der FV Dresden 06 Laubegast II und die Sportfreunde 01 Dresden-Nord durch. Etwas überraschend verpassten der SC Borea und die SG Weixdorf den Einzug in die Endrunde, obwohl beide Vereine als futsalerfahrene Vereine gelten. In der Vorrunde 2 setzte sich der SV Helios 24 und VfB Hellerau-Klotzsche durch. Der SV Loschwitz wurde nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses undankbarer Dritter. Von den zahlreichen Zuschauern der beiden Turniertage wurde die dritte Vorrunde am Sonntag als spielstärkste Gruppe eingeschätzt. Titelverteidiger TSV Rotation bekam dies zu spüren und schied aus. Es qualifizierten sich stattdessen die SG Gebergrund Goppeln und der FV Dresden Süd-West. In der Abschlussvorrunde am Sonntagabend qualifizierten sich die SpVgg. Dresden-Löbtau und der Radeberger SV für die Endrunde.

Die Gruppenauslosung für die Endrunde ergab folgende Staffeleinteilung:  In der Gruppe A spielen SpVgg. Dresden-Löbtau, Sportfreunde 01, VfB Hellerau-Klotzsche und SV Helios. In der Gruppe B spielen SG Gebergrund Goppeln, FV 06 Laubegast II, FV Dresden Süd-West und der Radeberger SV.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen teilnehmenden Vereinen und besonders den Sportfreunden 01 Dresden-Nord für die Unterstützung bei der Lautsprecheranlage. Gleichzeitig wünschen wir unserem Ersthelfer Gerhard Schönherr eine rasche Genesung!

One Comments

  1. Pingback: Finale der Hallenstadtmeisterschaft 2016 ausgespielt - SportBlog DD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.