Beobachterlehrgang am 29.08.15 in Deutschbaselitz

Am Samstag den 29.08.15 kamen die Beobachter des SVF Dresden zu ihrem Tageslehrgang zusammen, um sich auf die neue Saison einzustellen. Dabei wurde dieser Lehrgang wieder in einer Kooperation mit der Westlausitz, der Oberlausitz, Meißen und der Sächsischen Schweiz organisiert, wobei die Westlausitz bei diesem Lehrgang federführend war.

Nach einer kurzen Begrüßung wurden Neuigkeiten aus den einzelnen Kreisen ausgetauscht, wobei im Kreise der Dresdner Beobachter mit Harald Neugebauer ein neuer Kollege in den eigenen Reihen begrüßt werden konnte. Anschließend wurde der obligatorische Regeltest geschrieben, welcher von allen Dresdner Beobachtern bestanden wurde.

Nach dem erfolgreichen Bestehen, sollten noch einige einheitliche Vorgehensweisen mit an die Hand gegeben werden, welche in verschiedenen Vorträgen von Meißen, der Westlausitz und Dresden in Form von Videoschulungen, theoretischen Vorträgen und Rollenspielen durchgeführt wurden.

Abgerundet wurde der Lehrgang mit einer gemeinsamen Spielbeobachtung eines Spiels der KOL-Westlausitz in Großröhrsdorf, wo sich ein junger und förderungswürdiger Schiedsrichter den 40 wachsamen Augenpaaren stellen musste, was ihm beide Mannschaften nicht gerade leicht machten. Dadurch konnte nach dem Spiel in der Auswertung auch reichlich diskutiert werden, wie die Leistung des Schiedsrichters von den Beobachtern einzuordnen ist.

Damit endete eine insgesamt gelungene Veranstaltung, nach der alle Beobachter gemeinsam eingestimmt in die Saison gehen können. Ein Dank geht dabei auch an die Westlausitz, die sich hauptverantwortlich um die Organisation dieses Lehrgangs gekümmert hat.

1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.