Freizeitsport: SC Borea siegt unterm Hallendach

Bei der diesjährigen Hallenmeisterschaft im Freizeitsport wiederholte der SC Borea seinen Triumph aus dem Vorjahr und sicherte sich erneut den Hallentitel. Sieben Mannschaften waren im Modus Jeder gegen Jeden am 31.01. gegeneinander angetreten. Leider sagten die Sportfreunde Schröder kurzfristig ihre Teilnahme ab. Es  entwickelte sich im Kampf um den Hallentitel schnell ein Dreikampf zwischen den Fußballlöwen, FSM Trachenberge und dem SC Borea. Dabei sahen die Sportler aus Dresden-Trachau überraschenderweise lange wie der sichere Sieger aus – gaben aber im letzten Spiel durch ein 0:0 gegen den ESV Dresden den Turniersieg aus der Hand.

Zu den Ergebnissen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.