Ü60-Turnier: Stahl Riesa gewinnt, der DSC bleibt Dresdner Meister

Bei der offenen Stadtmeisterschaft der Ü60-Mannschaften hat sich der TSV Stahl Riesa verdient bei der diesjährigen Hallenmeisterschaft den 1. Platz belegt. Beste Dresdner Mannschaft wurde der DSC, die damit ihren inoffiziellen Stadtmeistertitel aus dem Vorjahr verteidigen konnten. Leider hatte der VfL Pirna-Copitz kurzfristig seine Teilnahme am Turnier abgesagt, so dass elf Mannschaften an den Start gingen. In der Gruppe A war es lange Zeit ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem DSC SV Großröhrsdorf und Post SV Dresden. Im entscheidenden letzten Gruppenspiel behielten die Friedrichstädter Oberwasser und bezwangen die Post mit 2:1 und sicherte sich damit das Ticket fürs Halbfinale. In der Gruppe B zog Stahl Riesa einsam seine Kreise und lies alle Verfolger hinter sich. Die Minimalisten in dieser Gruppe war Einheit Radeberg – der Mannschaft gelang es mit nur 2:1-Toren das zweite Halbfinalticket zu erhalten. In den beiden Halbfinals dominierten die Turnierfavoriten des DSC und Stahl Riesa ihre Spiele, gewannen beide aber nur knapp mit 1:0 gegen Radeberg und Großröhrsdorf. Das Spiel um Platz 3 entscheiden die Radeberger gegen Großröhrsdorf mit 2:1 nach Entscheidungsschießen. Spannend wurde dann das Finale, bei dem Stahl Riesa schließlich verdient die Oberhand behielt und mit 2:1 den Sieg errang. Zu den Ergebnissen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.