SG Weixdorf und TSV Cossebaude sind Hallenmeister der D- und C-Junioren

Am vergangenen Wochenende fand in der Sporthalle des Gymnasiums Bürgerwiese die Endrunde der Hallenmeisterschaft D-Junioren und die Futsalmeisterschaft der C-Junioren statt.

Die Ergebnisse:

Spielplan D-Junioren

Spielplan C-Junioren

HSM D-Junioren Endrunde

Der erste Titel am heutigen Tag ging in Dresdens Norden. Die D Jugend der SG Weixdorf sichert sich auf dramatische Art den Hallenmeistertitel. Man hatte vermutet das es in der Gruppe A spannend zugehen wird. Doch zu deutlich dominierten der Radebeuler BC und die SG Weixdorf ihre Gruppe. Obwohl die jungen Striesener sehr quirlig waren und in ihren Ansätzen schönen Fußball boten, waren sie wie der FV B/W Zschachwitz zu anfällig in der Defensive um die beiden Mannschaften in Bedrängnis zu bringen. Umso spannender ging es in der Staffel B zu. Hier zog der TSV Rotation zwar einsam seine Kreise und sicherte sich schnell den Einzug ins Halbfinale. Doch wer sollte mitkommen? Alle weiteren Mannschaften hatten die Chance dazu. Da der TSV Reichenberg/Boxdorf sein letztes Spiel gegen Rotation nicht gewinnen konnte sollte der zweite Halbfinalist im direkten Spiel zwischen dem Dresdner SC und dem SV Sachsenwerk gesucht werden. Lange passierte nicht viel, bis Hans Berthold eine Unachtsamkeit bestrafte und kurz vor Ende einen Torwart-Patzer nutzte um den Sportclub weiter zu bringen. Im ersten Halbfinale musste nach 10 torlosen Minuten der Sieger vom Punkt gesucht werden. Dabei behielt der Radebeuler BC die Nerven und stand im Finale. Das zweite Halbfinale zwischen Weixdorf und Rotation endete ebenfalls torlos. Die spielfreudigen Rotationer schafften es einfach nicht, selbst in Überzahl, den Lucky Punch zu setzten und mussten sich schlussendlich den kampfstarken Weixdorfern vom Punkt geschlagen geben. Somit fanden sich die beiden spielerisch stärksten Mannschaften nur im kleinen Finale wieder, welches der Sportclub diesmal gewinnen konnte. Das Finale war sehr von Taktik und Disziplin als von spielerischen Glanzpunkten geprägt. Beide Mannschaften rieben sich gegenseitig auf. Doch anders als in der Vorrunde, als die Radebeuler 2:0 gewinnen konnten, sicherte Ken Rietschel in schöner Einzelleistung 5 Sekunden vor Ende den Hallentitel für die Weixdorfer.

Weixdorf D-Junioren

HSM C-Junioren Endrunde

Wenn die besten 8 Hallenmannschaften in der Endrunde spielen möchte, sind Vorrunde zu dieser unentbehrlich. So setzte sich die diesjährige C Junioren Endrunde mit Teams aus allen Staffeln des Stadtverbandes zusammen. Und was die knapp 200 Zuschauer am heutigen Tage geboten bekamen, war spannender und guter Futsal. Alle Mannschaften zeigten sich als verdienter Endrunden-Teilnehmer und bewiesen sich auch äußerst Fair in ihrem Auftreten. In der Staffel A duellierten sich mit Cossebaude, Laubegast und Radebeul  3 Teams auf Augenhöhe. Die Spiele untereinander waren nichts für schwache Nerven. Cossebaude konnte 2 Sekunden vor Ende den Sieg gegen Laubegast einfahren, was diese arg in Bedrängnis brachte. Denn nachdem sich die Karl-May-Städter und Cossebaude Remis trennte, musste man gegen die spielstarken Radebeuler gewinnen. Da dies viel umjubelt gelang, zogen die Cossebauder, welches ihr letztes Spiel in beeindruckender Manier  mit 6:0 gewinnen konnten, und die Blau-Gelben aus Laubegast ins Finale der besten 4 ein. Auch in der anderen Staffel ging es spannend zu. Den jedes Team holte mindestens 2 Punkte und präsentierte sich ebenfalls ehrenvoll für eine Endrunde. Gruppensieger wurde der TSV Reichenberg/Boxdorf, welche sich Dank eines 1:0 Erfolg im letzten Spiel gegen die jungen Striesener qualifizierten. Auch dabei war der Dresdner SSV. Wer die Vorrunde gesehen hatte, wusste das die Mannschaft aus der Stadtliga B einen guten Fußball spielen kann und durchaus als Geheimfavorit galt. Das musste dann auch die Cossebauder im Halbfinale spüren. Bisher ohne Gegentor lag man urplötzlich zurück und konnte sich auf Gustav Bottin verlassen, welcher heute einer der besten Spieler im Turnier war, und sich ins 6m-Schießen retten. Zwei Fehlschüsse des DSSV bescherte dem TSV das Final-Ticket. Dieses sicherte sich auch die Laubegaster. Gegen ihren „Angst“-Gegner aus Reichenberg wollte man nicht unbedingt spielen. Konzentriert und gut eingestellt ging der Weg nach einem 2:0 Sieg trotzdem ins Finale. Im Spiel um Platz 3 spielten nun wieder Reichenberg und der DSSV. Beide Mannschaften wollten unbedingt aufs Podest und machten es spannend. Nach einem 1:1, einem wegen Foulspiel nicht gegebenen Tor mit der Schlusssirene, entschieden die Rand-Dresdner den Strafstoßentscheid für sich. Soweit musste es im Finale nicht kommen. Erst brachte Hans Michalk den TSV nach  einem tollen Spielzug in Führung, ehe Konrad Möbius sich kurz vor Ende für die Entscheidung feiern lassen konnte. Wir gratulieren dem verdienten Hallenmeister TSV Cossebaude.

Cossebaude C-Junioren

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.