Ergebnisse der Vorrunden D- und F-Junioren

Am 27./28. Dezember fanden im Sportschulzentrum die Vorrunden der D- und F-Junioren statt. Je 18 Teams spielten in drei Vorrunden die sechs Finalteilnehmer der jeweiligen Altersklasse aus.

HSM D-Junioren Vorrunde Staffel 1 – Endstand
HSM D-Junioren Vorrunde Staffel 2 – Endstand
HSM D-Junioren Vorrunde Staffel 3 – Endstand

HSM F-Junioren Vorrunde Staffel 1 – Endstand
HSM F-Junioren Vorrunde Staffel 2 – Endstand
HSM F-Junioren Vorrunde Staffel 3 – Endstand

D-Junioren  Vorrunde 1
Gleich nach den Feiertagen startete die Vorrunde der D-Junioren  im Schulsportzentrum. Am Anfang des Turnieres schien es ein Turnier von 4 Mannschaften auf Augenhöhe zu werden, doch zum Schluss sicherten sich die Mannschaften von FV B/W Zschachwitz und SV Sachsenwerk verdient die Tickets für die Endrunde. Die Zschachwitzer hatten vor allem das Schussglück ihres Torjägers Ferdinand Klappan, der 7 der 11 Zschachwitzer Tore erzielte. Die Sachsenwerker zeichnete sich dagegen mit einer hervorragenden Abwehr aus und kassierte im Turnier nur 1 Gegentor. Da man aber auch vorne das entscheidende Tor erzielte, qualifizierte man sich vor den hoch gehandelten Jungs von SV Helios für die Endrunde. Diese waren heute einfach zu verspielt und sprangen somit nur aufs Podest. Die Jungs aus dem Norden von VfB Hellerau-Klotzsche zeigten eine konstante Leistung und zeigte im Ansatz eine gute Technik. Auch die Trachenberger und Johannstädtern von SSV Turbine enttäuschten keinesfalls, was aber nicht für den nötigen Erfolg reichte.

D-Junioren  Vorrunde 2
In der heutigen zweiten Vorrunde wurde eine deutlich feinere Klinke gespielt. Alle Mannschaften zeigten einen technisch versierten Fußball und konnten so die Zuschauer begeistern. Die Jungs des Dresdner SC starten zwar mühsam ins Turnier, verdienten sich aber im Laufe des Turniers den Turniersieg mit klarer Spielstruktur. Ebenfalls bereichern wird die SG Striesen 2 die diesjährige Endrunde. Frech und unbekümmert traten die Jungs von Striesen auf und sicherten sich in einem wahren Endspiel im letzten Spiel gegen Dobritz das Ticket für die Endrunde. Bitter für die Dobritzer, das diese durch diese Niederlage nicht nur die nächste Spielrunde verpassten, sondern auch wegen der weniger geschossenen Tore vom Podest Platz rutschten. Auf diesen Podest Platz rutschten die jungen Coschützer von FV Dresden Süd-West 2. Wie erwähnt aufgrund der mehr erzielten Tore gegenüber den Dobritzern. Leider ging den Fußballern vom Post SV Dresden im Laufe des Turnier die Luft aus und verpassten eine bessere Platzierung. Die Jungs und Mädels der SpVgg Dresden-Löbtau fanden heute leider nicht zueinander um im dieser schwierigen Staffel zu bestehen.

D-Junioren  Vorrunde 3
Am Nachmittag fand dann zum Abschluss die emotionalste und lauteste Vorrunde statt. Mit Anpfiff des Turniers schenkten sich die Mannschaften keinen Zentimeter des Hallenpakets und auch die Trainer sowie Zuschauer unterstützten ihre Teams lautstark. In dieser spannenden Vorrunde waren alle Teams auf Augenhöhe, was man auch daran sah, das alle ihre Punkte holten. Am Ende stach nur der Gruppensieger Radebeuler BC heraus, der fast mühelos durch die Spiele kam. Als Ligahöchster Vertreter war der Einzug in die Endrunde allerdings keine Überraschung. Ebenso für die Endrunde am 11.1 qualifizierte sich der TSV Reichenberg/Boxdorf. Die Mannschaft die Draußen schon für so manche Überraschung sorgte, erlebte im Laufe des Turniers ein Auf und Ab, war aber im Entscheidenden Moment auf Rang 2. Dahinter gesellten sich Punktgleich der TSV Cossebaude und Radeberger SV. Die Cossebauder verdankten diesen Sprung aufs Podest auch ihre guten Torwart Fabian Kretzschmar. Die Radeberge zeigten eigentlich eine ansprechende Leistung, gerieten allerdings im letzten Spiel unter die Räder und verpassten so noch den Bronzerang. Den hätte auch die SG Weißig erreichen können, wenn man nicht erst viel zu spät im Turnier aufgewacht wäre. Andersrum beim Serkowitzer FSV die gute starteten, aber im Verlauf die Kräfte und Konzentration schwand.

F-Junioren Vorrunde 1
Was für eine spannende Vorrunde bei der F Jugend. Ausgeschlafen und spielfreudig zeigten sich alle Jungs bei der diesem Turnier. Eigentlich war es schade, dass aus dieser Vorrunde nur 2 Teams plus die Mannschaft von Post als einer der besten Dritten sich für die Endrunde qualifizieren konnten. Nach 4 Spielen hatten 3 Teams 7 Punkte und 2 nur einen weniger auf dem Konto verbucht. Turniersieger wurde schlussendlich die Kids vom SC Borea. Diese starteten minimalistisch gut, bis eine böse Klatsche gegen Sachsenwerk fast die Endrunde kostete. Ebenso erging es dem Zweiten SG Striesen. Sehr spielstark und Torhungrig präsentierten sich die jungen Striesener. Doch urplötzlich Riss der Spielfaden, man kassierte 2 Niederlagen und zitterte erst um mit einem klaren Sieg gegen Sachsenwerk diese nicht nur aus ihren Träumen brachte, sondern auch das Ticket zur Endrunde zu sichern. Dritter wurde mit nur einer Niederlage Post SV. Diese schlichten sich von Spiel zu Spiel in der Tabelle nach oben. Die Coschützer von FV Süd-West präsentierten sich ebenso bärenstark, doch auch hier verlor man die Endrunde im letzten Spiel gegen die Post. Dieses Schicksal erging ebenso dem SV Sachsenwerk die mit ihrem Trainerteam durch verschiedene Stimmungstäler ging. Für die FV Löbtauer Kickers blieben am Ende nur 2 Punkte auf dem Konto, obwohl man sich tapfer präsentierte.

F-Junioren Vorrunde 2
Deutlich weniger spannend und emotional ging es in der zweiten Vorrunde zu. Was auch einer geringeren Anhängerschaft gelegen haben kann. Hier präsentierten sich die Jungs und Mädels vom Radebeuler BC am besten. Mit Lea Futterschneider im Tor behielt man im ganzen Turnier die „weiße Weste“ und fuhr somit verdient den Turniersieg ein. Ebenfalls qualifiziert ist der FV B/W Zschachwitz mit einem kuriosen Turnier. Gegen alle Teams von Platz 1 bis 4 trennte man sich torlos, und gewann gegen den Dresdner SC und SG Weißig mit dem knappsten aller Ergebnis. Diese Konsequenz im Spiel sicherte damit die Endspielteilnahme. Den dritten Platz gelang der SG Weixdorf. Da auch die Nord-Dresdner das Tore schießen vergessen hatten, besonders im letzten Spiel gegen Zschachwitz als man ein Sieg benötigte, blieb am Ende nur den Bronze-Rang. Weiter hinten reihte sich die TSV Reichenberg/ Boxdorf ein, da man leider auch zu wenig investierte um die Endrunde zu erreichen. Die Mannschaft des Dresdner SC hatte leider Verletzungssorgen um ernsthaft im Turnier zu mischen. Auch die SG Weißig war sehr bemüht, was aber heute aber nicht für die nötigen Punkte reichen sollte.

F-Junioren Vorrunde 3
Mit einem fantastischen Publikum im Rücken spielten die 6 Mannschaften ihre letzte Vorrunde aus. Dabei kristallisierte sich sehr schnell heraus, das der heutige Tageserfolg nur über die beiden Mannschaften von Soccer for Kids und der SpVgg Dresden-Löbtau gehen kann. Beide Mannschaften spielten stark auf und zelebrierten sehr schönen Offensiv-Fußball. Die Entscheidung um den Tagessieg fiel im direkten Vergleich für die Heidler-Schützlinge von Soccer for Kids aus. Trotz guter Chancen auf beiden Seiten, unterlagen die frechen Löbtauer mit 1:0. Dennoch qualifizierten sich beide für die Endrunde. Auf dem Bronze-Platz landete das RB Team um Uwe Stephan. Trotzdem waren die RB Kicker das tragische Team. Ganze 30sek fehlten im Spiel gegen Soccer for Kids und man wäre ebenfalls für die Endrunde qualifiziert gewesen. Doch Maxim Soltau   schoss kurz vor Ende des Spieles den Siegtreffer. Die Mannschaften von Turbine, Goppeln und Cossebaude hoben ebenfalls das Turnier auf ein gutes Niveau und hätten vielleicht in einer anderen Staffel den Einzug zur Endrunde schaffen können. Doch das nötige Glück und die dringenden Punkte waren heute nicht auf ihrer Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.