SG Dresden-Striesen gewinnt Spitzenspiel am 7. Spieltag der Sparkassenoberliga

Die SG Dresden-Striesen hat Verfolger Süd-West auf Distanz gehalten: Der Tabellenführer gewann beim Dritten der Sparkassenoberliga verdient mit 3:1. Knapp 100 Zuschauer sahen eine kurzweilige Partie, in der Boden bereits nach zehn Minuten das 1:0 für die Gäste markierte. Die Süd-Westler kämpften aufopferungsvoll, kassierten aber mit dem Pausenpfiff das 2:0 durch Seifert. In der zweiten Halbzeit riskierten die Hausherren mehr und Kubot traf zum 1:2-Anschlusstreffer (62′). Die neu gewonnene Hoffnung keimte aber nur kurz – drei Minuten später versenkte wieder Seifert mit seinem achten Saisontreffer die Kugel zum 2:1-Endstand (65′). Schadlos hielt sich indes auch Verfolger Radeberger SV beim SV Sachsenwerk mit einem nie gefährdeten 4:0-Sieg. Von der Tabellenspitze grüßt also weiter die SG Dresden-Striesen (19 P.) vor dem Radeberger SV (18 P.) und FV Dresden Süd-West (13 P.)

Den höchsten Sieg des Tages feierte der SV Loschwitz mit einem 5:0-Sieg über den SV Eintracht Dobritz und festigt damit seinen Platz im oberen Tabellendrittel. Dorbitz bleibt damit weiter ohne Punktgewinn. Ebenfalls nach oben schaut die SpVgg. Dresden-Löbtau, welche sich daheim einen wichtigen 4:1-Sieg gegen TSV Rotation Dresden erspielte. Die Löbtauer kletterten gleich um vier Tabellenplätze auf Rang 7. Das Kellerduell entschied die SG Einheit Dresden-Mitte mit einem knappen 2:1-Auswärtssieg bei Sportfreunde 01 Dresden-Nord und landete damit den ersten Dreier in dieser Saison.

Der achte Spieltag findet am 18./19.10.2014 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.