SC Borea wird erster Futsal-Meister

Am vergangenen Wochenende fand die erste Futsalmeisterschaft des SVFD statt, fünf Vereine wollten die schnelle und (relativ) foulbereinigte Variante des Hallenfußballs kennenlernen und ausprobieren. Zunächst wurde durch die extra für das Turnier ausgebildeten Futsal-Schiedsrichter ein Einlagenspiel ausgetragen, bei dem die Regeln und kommentiert wurden. Die wesentlichen Unterschiede zum Hallenfußball sind das Tacklingverbot am ballführenden Gegenspieler, der Einkick, das kumulierte Foulspiel sowie eine Verschärfung der Rückpassregel zum Torwart. Die Mannschaften des SC Borea, FSM Trachenberge, SG Klotzsche, ESV (alle Freizeitsport) sowie VfB 90 verstanden recht schnell das Spiel und so entwickelten sich rasante und torreiche Spiele.

Die Spieler verstanden auch schnell, dass es sich Futsal um kein – anders als im Vorfeld vielleicht angenommen – körperloses Fußballspiel handelt. Die teilnehmenden Vereine nutzten die Gelegenheit am Sonntag sicher auch zur Vorbereitung für den bald beginnenden Rückrundenstart, den Futsal ist ja auch um einiges anstrengender als der „gemütliche“ Hallenfußball. Das Feedback der Teilnehmer sah am Ende des Tages sehr positiv aus und viele freuen sich bereits heute auf das nächste Turnier – dann vielleicht mit noch mehr Mannschaften.

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Mannschaften sowie dem Schiedsrichterquartett für ihre sehr überzeugenden Leistungen. Unser Glückwunsch geht an den Turniersieger des SC Borea Dresden!

Zudem geht unser Dank auch an das Sporteck Uhlmann, die unseren teilnehmenden Vereinen dankenswerterweise die Präsente spendierten.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Endstand_Futsal

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.