Hellerau wird der 26. Hallenmeister

Der VfB Hellerau-Klotzsche ist Hallenstadtmeister der Saion 12/13. Im Finale bezwang der VfB die Spieler der TSV Rotation im Entscheidungsschießen mit 5:4. Nach Verlängerung  stand es 1:1. Für die Hellerauer war es der vierte Turniersieg. Reisz verwandelte den entscheidenden Strafstoß.

Das erste Tor des Turniers erzielte Spf. Zwintzscher für Hellerau-Klotzsche nach zwei Minuten gegen SSV Turbine Dresden. Am Ende hieß es überraschend deutlich 5:0 für die Hellerauer, die sich damit sofort an die Tabellenspitze setzten. Im zweiten Spiel der Gruppe A setzte sich TSV Cossebaude nach einem ausgeglichenen Spiel mit 2:0 gegen Sportfreunde durch, Spf. Kleebank traf doppelt. Die Gruppe B begann nicht so torreich, erst in der letzten Sekunde gelang Süd-West der nicht unverdiente 1:0-Siegtreffer gegen FV B/W Zschachwitz. Im Anschluss gelang Rotation ein ebenso knapper 1:0 Sieg (Torschütze: Schmitt) gegen die Überraschungsmannschaft der Hinrunde aus Löbtau.

Die zweite Spielrunde: Spannend wurde es in Gruppe A: Hellerau verpasste nach einem 0:0 gegen Sportfreunde die vorzeitige Qualifikation für das Halbfinale. Turbine hingegen biss sich nach einem 3:0-Sieg gegen Hellerau-Klotzsche wieder an die Spitzengruppe heran. In der Gruppe B schaffte Rotation nach dem 2:1-Sieg über Zschachwitz bereits frühzeitig die Qualifikation für das Halbfinale. Ebenso qualifizierte sich Süd-West nach dem 1:0- Sieg über Löbtau bereits nach zwei Spielen für das Halbfinale. Für Ligaprimus  Zschachwitz und Löbtau war das Turnier somit bereits frühzeitig beendet.

Gleich zu Beginn der dritten Spielrunde setzte sich Turbine mit einem 1:0 gegen Sportfreunde 01 (Torschütze Klausnitzer) an die Tabellenspitze der Gruppe A. Somit entschied das letzte Gruppenspiel der Staffel A über den zweiten Halbfinalplatz. Hellerau setzte sich in diesem souverän mit 3:0 gegen TSV Cossebaude durch und beendete die Vorrunde ohne Gegentor mit sieben Punkten als Tabellenerster. In der Gruppe B trennte sich Rotation und Süd-West friedlich 0:0, der TSV beendete die Runde somit als Staffelsieger. Im berühmten „Spiel um die Ananas“ fielen wie immer traditionell die meisten Tore im Turnier: Zschachwitz siegte gegen Löbtau 4:2

Das erste Halbfinale bestritten somit Hellerau-Klotzsche und FV Dresden Süd-West. Das Spiel war arm an Torchancen und somit fielen die Tore erst auch im Entscheidungsschießen. Hellerau gewann am Ende 4:3 gegen Süd-West und zog glücklich in das Finale ein Auch im zweiten Halbfinale zwischen Turbine und Rotation fielen nach 15 Minuten keine Tore, im Entscheidungsschießen setzte sich dann Rotation in einem wahren Krimi mit 6:5 durch.

Im Spiel um Platz 3 gelang Süd-West gegen nunmehr etwas müde wirkende Turbinen ein 3:1-Sieg. Süd-West freute sich über 150,- € Geldprämie, Turbine erhielt 100,- .

Gegen 17:40 Uhr begann das Finale zwischen Hellerau und Rotation Dresden, wobei es in den ersten neun Minuten auf beiden Seiten einige gute Chancen gab. Hellerau blieb spielerisch (wie schon im gesamten Turnier) überlegen. David Schmitt erzielte nach 14 Minuten den Führungstreffer für die Rotationer. Den Hellerauern, bisher ohne Gegentor, fiel kein richtiges Rezept gegen defensiv gut aufgestellte Rotationer ein. Als sich die Rotationer zwanzig Sekundenvor Ende durch eine Meckerei eine 2′-Strafe einhandelten, nutzte Peter Conrad die Gelegenheit zum umjubelten 1:1-Treffer praktisch mit dem Abpfiff. In der Verlängerung passierte nichts Entscheidendes, Hellerau konnte das zeitweise Überzahlspiel nicht zu seinem Vorteil nutzen. Somit kam es zum Entscheidungsschießen: Auf seiten der Rotationer verschoss Seidel und Pach, Zwintscher vergab bei den Hellerauern. Am Ende gewann Hellerau das Turnier etwas glücklich mit 5:4 gegen die Rotationer. Der VfB erhielt 250,- € Geldprämie, die Rotationer 200,-€.

Der Spielausschuss bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschafte, den Schiedsrichtern, unserem Sprecher Helmut Rinke und insbesondere der polytan GmbH, Sporthaus Haubold und SportFrenzel für ihre Unterstützung.

Allen wünsche wir einen guten Start ins Fußballjahr 2013.

Spielplan zum Download

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.