Spieler des DFB-Talentestützpunktes Dresden in den verdienten Ferien

Mit der Absolvierung der Zwischenrunde Mitte/ Ost beendeten Spieler und Trainer des DFB-Talentestützpunktes Dresden die Saison 2010/ 2011.

Ereignisreiche Trainingswochen liegen hintern den Spielern unter Verantwortung der Stützpunkttrainer D. Hartmann und L. Mende. Geduldig wurden alle Trainingseinheiten und differenzierten Test des DFB absolviert. Höhepunkt waren letztlich die Spiele in den zusammengestellten Teams der Stadtauswahl Dresden I und Stadtauswahl Dresden II des Jahrganges 1998.

Nach der Meisterung der Vorrunde, ging es am 26. Juni 2011 zur Zwischenrunde. Die aus Spielern der SG Dynamo Dresden und des SC Borea zusammengestellte Stadtauswahl Dresden I konnte den zweiten Platz aus der Vorrunde erneut bestätigen. Bedauerlicherweise
fehlten hier die Spieler des SC Borea wegen unverständlicher terminlicher Überschneidung. So fehlten 4 Tore um an den spielstarken Meißner/ Riesaer Fußballjungs vorbei zuziehen.

Achtbar schlug sich auch die Stadtauswahl Dresden II. Nach dem Sieg in der Vorrunde gab es einen 4. Platz für die Spieler aus weiteren Vereinen des Stadtverbandes Fußball Dresden. Mit dem Nachlassen der Kräfte und verletzungsbedingten Ausfällen musste sich dann im Abschlussspiel der stark aufkommenden Auswahl des Westlausitzkreises gebeugt werden.

Zusammenfassend ist einzuschätzen, dass beide Auswahlmannschaften den Stadtverband Fußball Dresden würdig vertreten haben. Offen ist noch, wer in die Notizblöcken der Landestrainer steht. Diese Spieler sollen dann in der Jahrgangsmannschaft 1998 das Land Sachsen vertreten.

An dieser Stelle gilt den Turnier- Organisatoren des Jugendausschusses ebenso Dank, wie dem FV Laubegast 06 Dresden mit Sportkamerad Helmut Rinke sowie dem Bewirtschaftungsteam des Vereines.

Wenn am 10.8.2011 die Talentestützpunktsaison 2011/ 2012 eröffnet wird, ist es bereits jetzt ein Bedürfnis, den Trainern, Eltern und vor allem dem Gastgeber FV Laubegast 06 Dresden für das erneute Engagement recht herzlich zu danken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.