Futsal-Turnier für D-Junioren am 09.01.2011

Ein sehr interessantes Projekt verfolgt der Stadtverband Fußball Dresden e. V. mit der Einführung des Futsal. Futsal ist eine veränderte und schneller gemachte Form des Hallenfussballs und optisch richtig gut anzuschauen. Erhöhte Anforderungen werden dabei auch an die Schiedsrichter gestellt, die u. a. eine 4-Sekunden Zeitspanne zur Ausführung des Kick-in und von Freistößen beachten müssen.

Allen Teilnehmern wurden zu Turnierbeginn die Regeln von Willi Jautze und Jens Rinnelt detailliert erklärt, so dass schließlich 8 Mannschaften um die Medaillen kämpften. In Gruppe A ganz souverän der SV Eintracht Dobritz. Etwas mühsam noch der Auftakt gegen Weißig (1-0), dann klare Siege gegen Gittersee (5-0) und den DFC Meißen (3-0). Ebenfalls für das Halbfinale qualifizierte sich Weißig, das sich von der Auftaktschlappe nicht weiter beirren ließ und erst gegen Meißen (4-2) und dann gegen Gittersee (7-0) dominierte. Eine ähnliche Konstellation gab es auch in Gruppe B, wo sich der TSV Rotation locker durchsetzte. Auch hier leichte Schwierigkeiten im Auftaktspiel gegen Striesen (2-0), dann Kantersiege gegen Helios (6-1) und Serkowitz (5-2). Zweiter wurden die Minimalisten von der Salzburger Straße, die gegen Serkowitz (1-0) und Helios (2-1) knapp die Oberhand behielten. Auch Serkowitz enttäuschte nicht, die Mannschaft versuchte immer und unabhängig vom Zwischenstand, mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen.

Es folgten die Halbfinalspiele mit einem irre spannenden 3-3 zwischen Dobritz und Striesen. Im 6-Meter-Schießen siegte dann Striesen mit 4-2. Im zweiten Semifinale schlug Rotation die SG Weißig knapp mit 1-0.

In den abschließenden Platzierungsspielen zeigten schließlich auch Meißen und Helios, dass sie Futsal spielen können. Helios gewann mit 2-1 und wurde 7. Im Spiel um Platz 5 sorgten Adrian Frank, Philipp Schiller und Carl Bennewitz für ein 3-0 von Serkowitz (5.) über Gittersee (6.). Im Spiel um Platz 3 ging Weißig gegen Dobritz durch Jonas Renner mit 1-0 in Führung. Durch ein Eigentor von Leander Brandt kippte die Partie. Jonas Fuchs, Ansgar Lehmann, Anton Schwerdtfeger und Max Unger schossen schließlich ein glattes 5-1 für die Dobritzer Mannen heraus.

Es folgte das Endspiel. Favorit Rotation ging schnell in Führung (Vincent Wobst), doch Jonas Lenkeit und Oliver Krause drehten die Partie und die SG Dresden Striesen durfte die Goldmedaillen in Empfang nehmen. Zugleich gelang die Revanche für die Niederlage in der Vorrunde. Insgesamt ist Futsal eine echte Alternative zum bisherigen Hallenfussball und wird sicher in absehbarer Zeit eine tragende Rolle spielen. Das Turnier wurde abgerundet durch sehr gute Schiedsrichterleistungen von Jan Evler, Matthias Leonhardt und David Weiß.

Lars Stelzer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.